Hotel Zirm in Olang

Urlaub für die Sinne in den Dolomiten

Das Berghotel Zirm am Rande der Dolomiten trägt seinen Namen aus gutem Grund: Auf gesunden 1.400 Höhenmeter gelegen steht unser Hotel genau dort, wo sein Namensgeber, die Zirbe, zu wachsen beginnt. Die österreichische Höhenstudie AMAS 2000 zeigte, dass ein Aufenthalt in dieser Höhe das Herz-Kreislauf-Verhalten ökonomisiert, die Blutzucker- und Blutfettstoffwechselsituation verbessert sowie positive neuro-psychologische Effekte und vieles mehr mit sich bringt. 

Als Symbol für alpinen Lebensgeist, Beständigkeit und intakte Natur passt die Kiefernart perfekt zu unserer Philosophie.

Die Zirbe: Ein Baum mit unzähligen Vorzügen

  • äußerst robustes Holz
  • helle Farbe, vielfältige Struktur
  • vielseitig verwendbar
  • beruhigende Wirkung durch ätherische Öle
  • antibakterieller Effekt
  • Zirbelnüsse als Delikatesse
  • Zirbenzapfen für den berühmten Zirbengeist
  • bessere Schlafqualität
  • erhöhte Schwingung des Organismus
  • verbessertes Allgemeinbefinden

Zirm = südtirolerisch: Zirbe

Im Urlaub in den Dolomiten begleiten Sie die einzigartigen Vorzüge des Zirbenholzes durch den Tag. Vom Hotelzimmer über den Wellnessbereich bis ins Restaurant begegnet Ihnen das wertvolle „Alpengold“ in verschiedensten Formen. 

So sind unsere Gaststuben seit jeher mit dem robusten Holz vertäfelt, denn schon zu früheren Zeiten wurde der positive Effekt bei der Austragung hitziger Debatten geschätzt. Hochwertige Öle finden den Weg in die Hände unserer Wellnessexperten, während unser Küchenchef die Zirbelnuss – also die Samen aus den Zirbenzapfen – gerne in seine Kreationen einfließen lässt. 

 

Schraffl Senior: 

Wir schlafen selbst in einem Zimmer aus Zirbenholz. Eine Nacht in einem Zirbenholzbett spendet dem Körper 100 % Erholung – die Atmung wird ruhiger und die Herzschlagfrequenz um bis zu 3.500 Schläge gesenkt!