Pustertaler Mundart

29.09.2007 / von Anni

Sind Sie ein großer Pustertalfan? Dann ist es unumgänglich den traditionellen Pustertaler Dialekt zu erlernen. Hier schon mal eine kleine Anfangsprobe:

Fa do Waite:
Reid e mit dier fa do waite reid e gonz nachnt
unt i schlief do in oare wi a schaarnschlaifa
unt i zwikk de dass e dowochsch dass e di augn au mochsch
dass e de riersch dass e me gschpiersch
gonz in do nachnte dinne in dain oare
gonz haamla in traam la a schaarnschlaifa
der woss do dai kear schlaift dass e gonz woch wearsch
dass e mai schtimme hearsch gonz in do nachnte
gonz in do nachnt gonz in do waite

Etwas schwierig der Pustertaler Dialekt, oder? Anbei die Übersetzung und für ganz fleißige Lerner gibt es das Buch “Puschtra Mund Art” von Wolfgang Sebastian Baur in vielen Büchereien zu kaufen.

Aus der Ferne:
Rede ich mit dir aus der Ferne red ich ganz nahe
und ich schlüpf in dein Ohr wie ein Scherenschleifer
und ich zwick dich dass du erwachst dass du die Augen aufmachst
dass du dich rührst dass du mich spürst
ganz in der Nähe drin in deinem Ohr
ganz heimlich im Traum nur ein Scherenschleifer
der dir das Gehör schärft damit du hellwach wirst
damit du meine Stimme hörst ganz in der Nähe
ganz in der Näh ganz in der Ferne.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>