Lästige Kilos nach den Festtagen

02.01.2008 / von Anni

Fast jedem passiert es so, dass nach den vielen Festtagen die Waage nicht mehr das anzeigt, was wir eigentlich gewohnt sind. Auch viele von unseren Gästen schwärmen immer wieder von der wunderbaren Zirm-Küche, einige Urlaubskilos sind trotz der leichten ausgewogenen Gerichte wohl schwer zu vermeiden. Zum Glück spielt das Wetter in den Dolomiten fast immer super mit, damit man wenigstens das Sportprogramm voll auskosten kann.
Hier zusätzlich ein paar grundsätzliche Regeln zum Abnehmen nach der Festtage:

Sehr wichtig zu bedenken ist, langsamer Gewichtsverlust ist vernünftiger. Ein rasches Abnehmen wird fast genauso schnell wieder aufgeholt. Bei Schondiäten über längere Zeiträume brauchen Sie zwar mehr Geduld, aber die Gewichstabnahme ist anhaltender und “Rückfälle” sind seltener.
Am besten nehmen Sie ab, wenn Sie viele Kohlenhydrate, aber wenig Fett essen. Dann reduziert sich Ihr Gewicht sehr schnell, ohne, dass Sie laufend bewusst Kaloren zählen müssen. Darüber hinaus bewirken Kohlenhydrate gute Laune.
Lassen Sie sich nicht von einem hohen Gewichtsverlust in den ersten Tagen Ihrer Diät beeindrucken. Zu Beginn der Diät werden die Fettdepots Ihres Körpers geschont. Denn zunächst werden die Kohlenhydratvorkommen in der Leber und in den Muskeln abgebaut. Mit diesem Abbau geht ein hoher Verlust an Wasser einher, der zu einer starken Gewichstabnahme führt. Erst nach drei Tagen greift der Körper an seine Fettreserven, so, dass erst zu diesem Zeitpunkt das eigentliche Abnehmen beginnt.
Bei Blitzdiäten nehmen Sie bis zu drei Kilo allein durch den Verlust an Wasser ab. Lassen Sie sich nicht täuschen. Sobald Sie wieder normal essen, haben Sie schnell Ihr altes Gewicht zurück.
Diäten für einen Tag eignen sich durchaus, um nach einem Tag des üppigen Schlemmens den Köper einwenig zu entlasten.

Also dann, wir wünschen Ihnen viel Glück mit unseren Tipps und würden uns freuen Sie bald wieder bei uns in Berghotel Zirm verwöhnen zu dürfen :-)

waage.JPG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>