Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch


Phlow-Autor Anni

Man h├Ârt es immer wieder, es gibt nichts besseres als Hausrezepte. Bei Husten, Schnupfen, Fieber und vielen weiteren Infekten trifft es meistens Omas altes Geheimrezept am Besten. Es ist nicht lange her, dass unsere kleine Maila sehr starken Husten hatte, nachdem alle m├Âglichen Tropfen und Sirupe fehlschlugen, kramte Oma mal in ihrem alten Rezepteheft, und siehe da, sie hat eins gefunden:

250 ml Wasser
je 1 TL getrockneter Salbei & Thymian
100 g gehackter Zwiebel
100 g Candiszucker

Alles zusammen so lange k├Âcheln, bis sich der Candiszucker aufgel├Âst hat. Alles in ein Gef├Ą├č abf├╝llen (nicht abseihen) und k├╝hl stellen.
Babies erhalten morgens und abends einen Teel├Âffel Sirup (nur fl├╝├čiges), Kleinkinder und Erwachsene morgens und abends einen Suppenl├Âffel Sirup (nur fl├╝├čiges).
Das Zaubergetr├Ąnk :-) h├Ąlt 1 Woche, sofern es im K├╝hlschrank steht.

K├╝chenchef Lars hat uns das einfache Rezept zusammengebraut, wir waren erstaunt, der Sirup hat innerhalb 3 Tagen geholfen. Als Vorsorge hat Maila den Saft noch weitere 4 Tage eingenommen und f├╝hlte sich wieder rundum wohl.

geschrieben von: -


Bookmark and Share



Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

Einen Kommentar schreiben