Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch


Phlow-Autor Anni

Sicherheit f├╝r alle G├Ąste in einem Hotel ist sehr wichtig. Dies wird bei uns im Berghotel Zirm sehr gro├čgeschrieben und somit entspricht bei uns alles den Vorschriften. Einen eigenen Sicherheitskoordinator haben wir sogar in unserer Familie, Schwiegersohn Helmut. Er hat sich auf dieser Ebene ausgebildet und sorgt daf├╝r, dass bei uns im Zirm nichts schief geht.
Sehr wichtig ist, dass die Wehrm├Ąnner und freiwilligen Helfer die Lage kennen und wissen wie im Notfall vorgegangen werden muss. Somit wurde mit der Freiwilligen Feuerwehr Geiselsberg/Olang ein Termin vereinbart an welchem eine Notfallsituation simuliert wird.

Am Sonntag kamen einige der Wehrm├Ąnner zu uns ins Berghotel Zirm, checkten die Lage und besprachen die wichtigsten Details. Am Montag war es dann soweit, um 19.30 Uhr stieg der Rauch von den Zimmern des Berghotel Zirms und schnell rauschten alle vier Feuerwehren aus Olang (jeweils eine pro Fraktion) an und simulierten die Notfallsituation. Geprobt wurde die Personenevakuierung, der L├Âscheinsatz sowie die Abschirmung der Nachbargeb├Ąude.
Das war ein Auflauf, Sie k├Ânnen sich das vorstellen. Hier ein paar Bilder, welche wir geknipst haben:

ff_hp.jpg

ff_hp_1.jpg

ff_hp_2.jpg

ff_hp_3.jpg

ff_hp_4.jpg

ff_hp_5.jpg

ff.JPG

ff_1.JPG

ff_2.JPG

ff_3.JPG

ff_4.JPG

ff_5.JPG

ff_6.JPG

ff_7.JPG

ff_8.JPG

Nun sind wir f├╝r den Ernstfall gut ger├╝stet, aber hoffen doch, dass ein Einsatz nicht notwendig wird. Auf diesem Wege auch vielen Dank an die Feuerwehren Geiselsberg, Nieder-, Mitter- & Oberolang f├╝r die gute Zusammenarbeit.

geschrieben von: -


Bookmark and Share



Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

2 Reaktionen zu “Sicherheit wird bei uns gro├č geschrieben”

  1. detlef Beyer

    aus der web Seite : Am Sonntag kamen einige der Wehrm├Ąnner zu uns ins Berghotel Zirm, checkten die Lage und besprachen die wichtigsten Details. Am Montag war es dann soweit, um 19.30 Uhr stieg der Rauch von den Zimmern des Berghotel Zirms

    das erinnert mich an meine Schulzeit : eines Tages war von einem Schulfreund der Bauernhof abgebrannt. Nachdem dieser Sch├╝ler wieder zur Schule zur├╝ckkehrte fragte der Lehrer : ja Franz – da├č Du am Tag des Brandes gefehlt hast ist klar – aber wo warst Du denn den Tag d a v o r ?? ja Herr Lehrer : da haben wir doch die M├Âbel zur Oma gebracht.
    Zur Feuerwehrtest zur├╝ck – die gr├Âsste Gefahr geht immer nachts vom Rauch aus und da hat das Zirm mit Rauchmeldern vorgesorgt. Gut so und Gruss und gutes Gelingen beim Umbau
    DB

  2. Familie Schraffl

    Tja, so ist es bei den Proben, die kann man noch planen, den Notfall leider nicht! Aber wir sind, f├╝r den hoffentlich nicht vorkommenden Ernstfall, ger├╝stet.

Einen Kommentar schreiben