Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

Monatsarchiv für Mai 2008

Pfingsturlaub

Dienstag, den 13. Mai 2008

Ohh, es ist nun doch schon einige Tage her, dass Sie was aktuelles in unserem Berghotel Zirm Tagebuch lesen konnten. Genau richtig, ich habe mir einen Pfingsurlaub gegönnt und somit wurden für einige Tage die Koffer gepackt.  Nicht weit sind wir gefahren und in Südtirol geblieben, man findet hier viele tolle Häuser zum anschauen und wohlfühlen. Das Wetter […]

Eröffnungs-Verschiebung

Freitag, den 9. Mai 2008

Wie es auf den Baustellen nun mal so ist, sind Verzögerungen einfach unumgänglich, vor allem, wenn man vom Wetter abhängig ist. So ist es nun auch bei uns im Berghotel Zirm, der viele Regen der letzten drei Wochen erschwehrten die Arbeiten sehr. Damit die ersten Gäste die anreisen nichts mehr von der Baustelle bemerken und […]

Beste Praline der Welt

Donnerstag, den 8. Mai 2008

Kennen Sie diese? Ja genau, das sind die besten oder besser gesagt die allerbesten Pralinen der Welt. Keine andere kommt nur annähernd dran. Warum ich Ihnen das erzähle? Unsere Eltern waren vergangenes Wochende in Tirol und trafen sich mit netten Bekannten, darunter auch Freunde aus der Schweiz. Als kleines Wiedersehen-Geschenk erhielten sie ein Packung von […]

Über Hintereingang ins Zirm

Mittwoch, den 7. Mai 2008

Wenn Sie zu den fleißigen Tagebuch-Leser gehören, dann haben Sie gestern gesehen, dass das Berghotel Zirm keine Eingangstreppe mehr hat. Nein, nein, es war nicht so, dass sich jedes einzelne Familienmitglied vorher überlegen musste, ob er für die nächsten 1 1/2 Monate drinnen oder draußen sein möchte, wir haben natürlich einen Hintereingang, zwar zur Zeit nicht […]

Baustelle Zirm als Film

Dienstag, den 6. Mai 2008

Hallo liebe Berghotel Zirm Tagebuch-Leser, ich habe mich heute mal auf unsere Baustelle bewegt und einen kurzen Film gedreht, damit Sie mal in bewegten Bildern sehen was bei uns los ist. Also, Film anschauen und bitte merken, ich habe mich für’s Hotelgewerbe ausbilden lassen und nicht als Kamerafrau, deshalb, der Film kann schon etwas wackeln […]