Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

Monatsarchiv für Juli 2008

Das war aber weit

Dienstag, den 15. Juli 2008

Heute morgen startete Frau Schraffl mit einigen unserer G├Ąste zur Hauswanderung – Toblacher H├Âhenweg und weiter zum Hochhorn. Bis zum Schlu├č war es eine super tolle aber auch weite Wanderung┬áwir erreichten 2.600 H├Âhenmeter. Gestartet wurde um 9.00 Uhr morgens und um 18.00 Uhr sind alle wieder ins Hotel zur├╝ckgekehrt. Doch etwas m├╝de, aber die einzigartigen […]

Hinter den Kulissen

Montag, den 14. Juli 2008

Das Berghotel Zirm ist┬ásehr bekannt f├╝r die famili├Ąre Atmosph├Ąre aber auch f├╝r die kulinarischen Highlights, welche jeden Tag auf den Tisch gezaubert werden. Da interessiert sich doch der ein oder andere Gast immer mal wieder was eigentlich hinter den Kulissen abgeht, bzw. wie da gearbeitet wird. Unser K├╝chenchef Lars hat da nat├╝rlich nichts zu verbergen, […]

Wenn der Wind weht

Samstag, den 12. Juli 2008

Wenn der Wind in Geiselsberg weht, wehen nun sechs neue Nationalfahnen am Parkplatz vom Berghotel Zirm. Wir haben etwas aufgestockt┬ázu den Dreien die vorher wehten. Gew├Ąhlt haben wir folgende Fahnen:┬áEuropa,┬áTirol,┬áItalien,┬áDeutschland,┬áSchweiz und┬á├ľsterreich. Wir h├Ątten noch so einige Nationen mehr gewusst, denn mittlerweile empfangen wir G├Ąste aus der ganzen Welt, doch leider reichte der Platz nicht ganz […]

Eine Seltenheit

Freitag, den 11. Juli 2008

Robert machte mit unseren G├Ąsten heute einen Ausflug zur Schwefelquelle in Geiselsberg, eine der wenigen in ganz S├╝dtirol sowie eine Seltenheit, welche man nicht mehr oft findet. Es war eine gem├╝tliche Familienwanderung ├╝ber Wiesen und W├Ąlder bis nach Bad Bergfall, dort st├Ąrkten wir uns mit dem Schwefelwasser und lie├čen uns von Robert in die Welt […]

Robert der Erfolgstrainer

Donnerstag, den 10. Juli 2008

Diesen Namen hat unser Wellnesstrainer und Heilmasseur gestern wirklich verdient. Zweimal w├Âchentlich verbringt er den Tag mit unseren G├Ąste und entscheidete sich gestern f├╝r einen Besuch in einer kleinen Hofk├Ąserei in Kiens und anschlie├čend f├╝r den Hochseilgarten in Issing, dem gr├Â├čten S├╝dtirols.