“Zirmtschurtschen”

11.07.2009 / von Anni

Kennen Sie das Wort “Zirmtschurtschen”?
Das ist südtirolerich und heißt Zirmzapfen, woher wir auch den Namen für unser Hotel und Zuhause gewählt haben.
Mit dem Namen “Berghotel” treffen wir wohl genau ins Schwarze und “Zirm” deshalb, da die Zirm- oder Zirbelkiefer erst ab einer Höhe von 1.400 m wächst, so hoch thront auch Ihr Urlaubszuhause, das Berghotel Zirm.


Warum ich Ihnen das alles erzähle?
Meine Eltern, Frau und Herr Schraffl, gönnten sich heute einen Wandertag und fanden tatsächlich, irgendwann auf 2.000 m Zirbelkiefern mit unzähligen Zirmnüssen daran. Es ist nämlich nicht alle Jahre gleich, ein Jahr gibt es mal keine Zirmnüsse, ein anderes eher spärlich und dieses Jahr hangen sie dick an den Bäumen. Natürlich wurden gleich einige gepflückt, oje, ich hätte die zwei gerne in den Bäumen “herumkraxeln” (klettern) sehen, denn die Nüsse hängen ja immer relativ hoch … schade es gibt leider kein Foto davon icon smile Zirmtschurtschen

Was es so mit der Zirmnuss bzw. der Zirbelkiefer auf sich hat, habe ich mal kurz recherchiert, recht interessante Sache muss ich sagen:
1) Sie sind das Symbol für Lebensfreude und die Nüsse eine sehr seltene Delikatesse
2) Die Zirbelkiefer gibt Kraft sich nicht zu beugen, sondern standfest zu bleiben, gibt Mut, Stärke und Ausdauer
3) Sie dient zur Ameisenabwehr, als Duftlampe zur Insektenabwehr, reinigen der Raumluft, Einreibung bei Muskelschmerzen oder Rheuma
4) Der angenehme Duft des Holzes der Zirbelkiefer wird duch das Verströmen verschiedener ätherischer Öle erzeugt. Diese sind beim Menschen für einen guten und gesunden Schlaf förderlich
5) Eine Spezialität ist der Zirbengeist, und der bringt bekanntlich die ein oder andere lustige Stunde mit sich icon smile Zirmtschurtschen

zirmtschurtschn 001 klein Zirmtschurtschen

zirmtschurtschn 002 klein Zirmtschurtschen

2 thoughts on ““Zirmtschurtschen””

  1. Sehr geehrte Frau Fill,
    wir vermuten, dass man die Spezialität bei uns in Bruneck im Lebensmittelgeschäft “Horvath” kaufen kann.
    Wir wissen es leider nicht genau, da wir die Zirbelnüsse für unseren Gebrauch immer selber sammeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>