Die Tradition der Schützen

23.08.2009 / von Evelin

Heute findet im Park von Mitterolang ein weiteres Sommerfest statt. Ein wunderschönes Ambiente bietet diese grüne Oase mitten im Dorfkern, wo morgen das Volksfest unter der Fahne der Schützen mit der Hl. Messe und anschließender Defilierung der Kompanie den Auftakt hat. Nun ist das Jubiläumsjahr der Tiroler Freiheitskämpfe  für alle Schützen ein besonderes, denn es sind wohl diese Männer, die mit der Geschichte Tirols am engsten verwebt sind. Es geht sogar soweit, dass es scheinbar das Land Tirol ohne Schützen nicht geben sollte. Wenn man sich die Geschichte der Schützen oder Tirols etwas genauer ansieht, ist es tatsächlich so, dass sie unermüdlich für das Vaterland gestanden haben. Zum ersten Mal erscheint der Begriff Schütze bereits ca. im Jahre 1355, die Blütezeit hatten die Schützen zwischen 1511 und 1918 bis zum Verbot der Schützenkompanien im Jahre 1922 durch den italienischen Faschismus.
Wird heute das Brauchtum der Schützen und deren Passion oft etwas belächelt ist deren Geschichte über viele Jahre mit Sicherheit nicht von der Hand zu weisen und erweist sich als durchaus interessant.

schützen Die Tradition der Schützen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>