Weltnaturerbe – Dolomiten

25.08.2009 / von benno

Viel wurde schon geschrieben und noch mehr wird jeder dazu zu sagen haben. Aber Fact ist dass die Dolomiten mit der Auszeichnung der UNESCO gleich gestellt wurden wie der Tachmahal.

Ein Teil der Dolomiten gehören zum Weltnaturerbe der UNESCO. Genauer genommen nur die Gebiete in den Naturparken wie Sextner Dolomiten oder Blätterbachschlucht.

Diese Gebiete sind schon durch die Naturparkregelung sehr stark Reglementiert worden und werden. Ich habe auf der Dreizinnenhütte vor den Nordwänden der Drei Zinnen gearbeitet und gesehen dass dieser Schutz auch von Nöten ist. Was glaubt Ihr kommen Leute über die Auronzohütte rüber und wollen sich diese senkrecht herabfallenden Wände sehen. Oft ist es mir vorgekommen wie eine Pilgerfahrt von vorwiegend italienischen Bergstürmer die dort die Geschichten der Alpini und Kaiserjäger nachgehen wollen. Wenn man bedenkt dass die Alpini im 2. Weltkrieg auf der großen Zinne einen Scheinwerfer mit über 1,60 Meter Durchmesser hochgeschleppt haben nur damit Sie auf Nacht etwas sehen ;-).

Ich habe auch gesehen dass dieser TamTam zu Ende ging wenn der letzte Bus abgefahren ist. Auf einmal ist die Ruhe zurückgekehrt.Dolomiten Toblinger Knoten Blumenpracht im Juni

Im Fanes Gebiet, in diesem Kar ist es verglichen ruhiger und weniger überfüllt.

Doch wo großen Menschenansammlungen sind bleiben auch “landschaftliche Veränderungen” nicht ausgeschlossen.

Und so denke ich ist die Auszeichnung als Weltnaturerbe für die Dolomiten (ein Teil davon) sicherlich von Nutzen wenn die Stiftung, die der Ansprechpartner für die UNESCO ist, das geforderte Konzept mit einem entscheidenden Grundgedanke zusammenstellt: Tourismus ja – Erhalt ja – aber nicht nur für Heute.

Ich lade jeden ein die Massen zu weichen und so früh wie möglich (am Tag wie auf langer Sicht) dieses Gebiet zu bewandern. Ein Bergkamerad hat mal gesagt: “Die Berge bleiben länger stehen als wir, doch sie bröckln auch langsam ab”.

Dreizinnen Gelbe Kante Steine

2 thoughts on “Weltnaturerbe – Dolomiten”

  1. Danke Benno für den ausführlichen Gasteintrag, ich freue mich sehr. Außerdem möchte ich absolut zustimmern, dass wir die Natur hegen und pflegen müssen. Wir Zirmler sind nämlich auch absolute Naturliebhaber und so auch lautet auch der Familienleitsatz “Von Natur aus g’sund!”
    Hoffentlich bis bald Benno, freue mich auf jeden weiteren Gastkommentar!

  2. .. noch ein Nachtrag zum oberen Artikel.
    Natürlich haben die Alpini den Scheinwerfer im 1. Weltkrieg und nicht wie von mir geschrieben im 2. auf die Zinne “geschleppt”, über dem Normalweg der immer noch ein III Grad Alpin aufweist :-).

    Gestern war ja die Feier in Auronzo.

    @Evelin:Danke für die Allüren. Ich denke vom Zirm aus macht Ihr viele Wanderungen um und in das neue UNESCO-Gebiet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>