Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch


Phlow-Autor Anni

Diese Frage haben wir uns wohl alle schon einmal gestellt. Bei Einigen ist es schon etwas l├Ąnger her, bei Anderen weniger lange und die N├Ąchsten stecken mitten drin in der Berufswahl.
Heute vormittag besuchten uns 20 Schüler und Schülerinnen der Mittelschule Olang und schnupperten einwenig in die verschiedenen Berufssparten der Hotellerie und Gastronomie. Eine gute Stunde lang konnten sie in den verschiedenen Abteilungen wie Küche, Service, Zimmer und Rezeption über die Schultern schauen, verschiedenste Fragen stellen oder vielleicht sogar selbst Hand anlegen.

Bei uns in Italien absolviert man 8 Pflichtschuljahre und anschlie├čend mit 14 Jahren sollte man sich f├╝r eine Richtung entscheiden um dann die passende, sogenannte Oberschule auszuw├Ąhlen. Dies ist in diesem Alter sicherlich nicht immer leicht und deshalb┬áhoffen wir, dass wir den Sch├╝lern heute etwas Einblick verschaffen konnten und sich der/die Ein oder Andere f├╝r unsere abwechslungsreiche Berufssparte interessiert oder sogar entscheidet.

PS: Da ich in der Rezeption selber im Einsatz war habe ich leider ein Foto, der interessierten Schüler, total verschwitzt :-( .

geschrieben von: -


Bookmark and Share



Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

Eine Reaktion zu “Was m├Âchte ich einmal werden?”

  1. DETLEF

    finde ich sehr gut, dass die Sch├╝ler mal Gelegenheit haben h i n t e r die Kulissen zu schauen, denn es ist sehr schwierig einen Beruf zu w├Ąhlen, wo man nicht wei├č – was einen f├╝r 4o oder mehr Jahre erwartet. Insofern ist es positiv zu werten, dass das ZIRMHOTEL seiner sozialen Verantwortung gerecht wird = super

Einen Kommentar schreiben