Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch


Phlow-Autor Evelin

Dass wir im Zirm sehr viel Wert auf Natur und somit Nat├╝rlichkeit legen, zeigt nicht nur die Wahl des Namens ZIRM (= s├╝dtirolerisch f├╝r Zirbe, die K├Ânigin der H├Âlzer).
Neben den vielen umweltfreundlichen Details, verleiht das Holz als dominanter Einrichtungsbestandteil dem Zirm das passende Flair eines richtigen Berghotels.
Holz verspricht einen positiven Aspekt in Bezug auf Umweltschutz und somit ist es uns ein Anliegen auch die Fu├čb├Âden mit Dielen auszustatten. Zuerst nur in 4 Zimmern um zu sehen wie es von den G├Ąsten angenommen wird, jetzt bereits in fast der H├Ąlfte der Zimmer. Das Ideale an diesem nat├╝rlichen Rohstoff ist, dass er eine hohe Strapazierf├Ąhigkeit aufweist, denn wenn die Massivholzdielen abgenutzt sind, werden Sie ab geschleift und somit wieder in einen neuwertigen Zustand versetzt. Da die Holzdielen auf Feuchtigkeit reagieren k├Ânnen, haben wir den Boden mit ├ľl behandelt und gleichen somit eventuelle Feuchtigkeitsschwankungen innerhalb der Raumluft aus.
Landhausdielen gibt es vornehmlich in edlen Holzarten, wie Eiche, L├Ąrche, Fichte, Kiefer, Ahorn, Buche und Birke, wobei wir uns f├╝r eine heimische Eiche geb├╝rstet entschieden haben.
ÔÇŽund die Entscheidung ist die Richtige, die meisten unserer G├Ąste sch├Ątzen die get├Ątigten Investition und dar├╝ber freuen wir uns sehr!

geschrieben von: -


Bookmark and Share



Mehr zu diesem Thema hier im Blog:

Einen Kommentar schreiben