Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

Archiv der Kategorie ‘Sommer‘

Bis bald, denn …

Montag, den 5. Juli 2010

… mann g├Ânnt sich ja sonst nix Deshalb g├Ânne ich mir┬ánochmal ein paar Urlaubstage mit Kind und Kegel und werde p├╝nktlich zum WM-Finale wieder zur├╝ck sein. Bis bald!┬á

Fu├čball WM in S├╝dafrika

Sonntag, den 4. Juli 2010

Au revoir Arrivederci Good bye Tchau Despedida So haben sich bei dieser Fu├čball WM in S├╝dafrika schon viele gro├če Mannschaften verabschiedet. Gott sei Dank ist “Aufwiedersehen” nicht zu lesen , dank dem gestrigen ├╝berragenden Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien. An was mag die Leistung von Schweinsteiger & Co. wohl liegen? Eigentlich eine dumme Frage, […]

Seen im Pustertal

Samstag, den 3. Juli 2010

Das Pustertal ist als saftiges, gr├╝nes Tal bekannt und Olang/Geiselsberg als idealer Ausgangspunkt um einfach und mit geringer Anfahrt (ca. 20-30 Minuten) in die verschiedensten T├Ąler zu gelangen. 7 Tage – 7 T├Ąler lautet somit das Motto: Sexten, Gsiesertal, Pragsertal, Antholzertal, Ahrntal, Gadertal und einige kleinere T├Ąler zeigen unz├Ąhligen unterschiedliche Facetten unserer Berglandschaft. Doch es […]

Fr├╝hst├╝cken wie ein Kaiser

Freitag, den 2. Juli 2010

“Leben wie der Pock im Kobbis” So hei├čt ein Sprichwort in S├╝dtirol und hei├čt soviel wie “genie├čen wie Gott in Frankreich” oder “fr├╝hst├╝cken wie ein Kaiser”. Diese Sprichw├Ârter treffen im Berghotel Zirm genau ins Schwarze, denn bereits beim Fr├╝hst├╝ck wird man rundum verw├Âhnt, mit verschiedensten, einheimischen Produkten,┬áfrischem Obst, M├╝sli, K├Ąseecke u.v.m., aber auch┬ádas reizende L├Ącheln […]

Laue Sommerabende

Donnerstag, den 1. Juli 2010

Genie├čen auch Sie zur Zeit die lauen Sommerabende auf der Terrasse bei einem guten Glas Wein und klarem Sternenhimmel? Bei uns im Berghotel Zirm l├Ądt die Hotelterrasse t├Ąglich auch noch abends zum Verweilen ein, den Tag ausklingen lassen, die Ruhe genie├čen und der Blick in die Bergkulisse rund ums┬áZirm ist einfach unbeschreiblich. Und weil es […]