Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

19. Dolomiti Superbike 2013

6. Juli 2013 von Monika
Phlow-Autor Monika

Heute fand das 19. Dolomiti Superbike statt, und nat├╝rlich war auch ein Team des Kronplatz-Resort mit dabei: Hans-Peter Schraffl, Heinz Holzer und Lukas T├Âchterle. Auch so mancher Zirmgast fr├╝hst├╝ckte sehr zeitig am Morgen, um noch vor 7.00 Uhr zur Startnummernvergabe in Niederdorf zu sein. Der Startschuss fiel dann um 7.30.
Dann hie├č es kr├Ąftig in die Pedale treten und die gew├Ąhlte Strecke so gut und so schnell wie m├Âglich bew├Ąltigen.
Die ersten G├Ąste sind schon m├╝de, aber sehr gl├╝cklich und zufrieden ├╝ber die eigene Leistung ins Hotel zur├╝ckgekehrt und g├Ânnen sich nun die wohlverdiente Entspannung: im Schwimmbad, in der Sauna, bei einer MassageÔÇŽ oder einfach nur auf unserer Sonnenterasse!

Ganz stolz sind wir auch auf unser Kronplatz-Resort Bike-Team, die alle ein tolles Ergebnis erzielt haben!

Dolomiti Superbike Kronplatz-Resort Team

Dolomiti Superbike Kronplatz-Resort Team

 

 

Das Messner Mountain Museum am Kronplatz

27. Juni 2013 von Monika
Phlow-Autor Monika

Das 6. Messner Mountain Museum, das MMM Corones, entsteht auf dem Skiberg Nr. 1, dem Kronplatz.┬á Dieses h├Âchste Museum S├╝dtirols widmet sich dem Thema Fels und dem Leben der Bergsteiger.
Die Bauphase ist f├╝r diesen Sommer geplant. Er├Âffnet wird im Juli 2014.
Die Lage des Museums ist wohl einzigartig: Der Kronplatz er├Âffnet seinen Besuchern einen Panoramablick in die Dolomiten, ├╝ber das ganze Pustertal und die Zillertaler Alpen.
Am Kronplatz bem├╝ht man sich schon seit einiger Zeit Freizeitaktivit├Ąten auch f├╝r Nichtskifahrer zu entwickeln(Rodelwege, Winterwanderwege, Langlaufloipen).┬á Das MMM Corones bietet nun Einheimischen und G├Ąsten noch einen kulturellen Pluspunkt, im Sommer und im Winter. Das Museumsgeb├Ąude wurde von der weltbekannten Architektin Zaha Hadid entworfen. Um so wenig wie m├Âglich in die Natur einzugreifen, wird ein Gro├čteil des Museums unterirdisch liegen. Im untersten Geschoss f├╝hrt ein verglaster Rundgang zu einer gro├čen Panorama-Terrasse.
Nach den bisherigen Museen von Reinhold Messner zu urteilen, wird auch dieses sicher ganz besonders werden. Wir freuen uns schon sehr darauf, aber ein Jahr m├╝ssen wir uns wohl noch gedulden.

MMM Corones

 

 

Phlow-Autor Monika

Seniorchef Hubert Schraffl bereitet heute Nachmittag f├╝r unsere G├Ąste leckeren Kaiserschmarrn. Diese schmackhafte ├Âsterreichische und s├╝dtiroler Spezialit├Ąt aus Eiern, Milch, Mehl, Rosinen und Pinienkernen ist bei Gro├č und Klein sehr beliebt.

Woher der Name stammt ist nicht genau bekannt:
Eine Legend besagt, dass ein Senn (auch “Kaser” genannt) einer H├╝tte, dem Kaiser nach einer kaiserlichen Jagd einen “Kaserschmarrn” auftischte. Dieser soll dem Kaiser derma├čen gut geschmeckt haben, dass das Gericht in ÔÇ×KaiserschmarrnÔÇť umgetauft wurde.

F├╝r alle die es Mal zuhause nachkochen m├Âchten hier das Rezept f├╝r 4 Personen:

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Butter
  • Rosinen und Pinienkerne
  • Preiselbeeren
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Das Mehl, die Milch, die Eier und das Salz zu einem glatten Teig r├╝hren.┬áEine gro├če Pfanne ausreichend erhitzen, sodass die Butter rasch schmilzt. Den Schmarrnteig eingie├čen, mit Rosinen und Pinienkernen bestreuen, die Unterseite goldgelb backen und dann umdrehen. Die zweite Seite wiederum goldgelb backen und gleich anschlie├čend die Omelette in kleine St├╝cke schneien.Das Ganze auf dem Teller mit Staubzucker bestreuen und traditionell Preiselbeeren oder modern mit Smarties :-) servieren.

Kaiserschmarrnnachmittag im Zirm

 Gutes Gelingen!

Phlow-Autor Monika

Eine Wanderung am Monte Piana (2.325 m), unweit der Drei Zinnen, bietet wundersch├Âne Natur, einen 360┬░ Rundblick und unvermeidbar auch einen Einblick in einen dunklen Abschnitt der Geschichte Europas: dem 1. Weltkrieg.
Man erreicht den Plateauberg mit dem Auto vom Pustertal aus ├╝ber das H├Âhlensteintal bei Toblach.
Als Ausgangspunkt kann sowohl der D├╝rrensee (Wanderparkplatz am Hotel Drei Zinnen) als auch Misurina gew├Ąhlt werden.
Ab Misurina ist eine schwungvolle Auffahrt mit einem Jeep-Taxi bis zur Bosi-H├╝tte m├Âglich. Von dort aus erreicht man den S├╝dgipfel nach einer kurzen Wanderung.

Monte Piana

Vom D├╝rrensee aus erklimmt man den Gipfel ├╝ber den Pioniersteig, dort ist absolute Trittsicherheit erforderlich. Dieser Weg f├╝hrt an einem kleinen Soldatenfriedhof vorbei zu den ├Âsterreichischen Stellungen und zur Nordkuppe, dem sogenannten Monte Piano mit dem Toblacher Kreuz.

Blick vom Monte Piana auf den D├╝rrensee

Der Gipfelbereich ist vom wei├čen Dolomit-Gestein, von hochalpiner Flora und den ÔÇ×RestenÔÇť des 1. Weltkriegs gepr├Ągt. Sch├╝tzengr├Ąben, Stollen, Stacheldrahtverhaue und Truppenst├╝tzpunkte sowohl der Italiener als auch der ├ľsterreicher (oder besser gesagt der k. u. k. Monarchie) liegen dicht beieinander. Die Kaiserj├Ąger hielten die Nordkuppe, die Alpini die S├╝dkuppe.
Der Ausblick ist atemberaubend ÔÇô man genie├čt den Blick auf die drei Zinnen, den Paternkofel, die Cadini di Misurina, den Sorapiss, den Cristallo, die Hohe Gaisl und viele mehr. Gerade wegen dieses Weitblicks und den somit gut kontrollierbaren T├Ąlern, war dieser Berg ein hart umk├Ąmpfter Teil der Dolomitenfront.

Monte Piana Steig

Die Instandhaltung des in den 80er Jahren entstandenen Freilichtmuseums ist schwierig aber auch wichtig, als Erinnerung- und Mahnmal. Der Monte Piana ist somit ein geschichtstr├Ąchtiger Gedenkort der tragischen Ereignisse des vergangenen Jahrhunderts und gleichzeitig ein wundersch├Ânes Ausflugsziel der Dolomiten, das dieses Jahr auf dem Kronplatz-Resort Outdoor-Programm steht! Unser Guide Tito wird Sie dorthin begleiten und Ihnen in die Natur- und Geschichtswelt n├Ąherbringen!

Wandergruppe und die Drei Zinnen

 

 

Los gehtÔÇÖs!

9. Juni 2013 von Monika
Phlow-Autor Monika

Das Kronplatz-Resort Hotel Berghotel Zirm ist wieder f├╝r Sie und Ihren entspannenden Aktivurlaub ge├Âffnet. Gestern, am 8. Juni, durften wir die ersten G├Ąste der Sommersaison 2013 begr├╝├čen! Ganz besonders freut es uns, dass wir den Sommern mit unseren liebgewonnenen Stammg├Ąsten beginnen k├Ânnen. Die Stammg├Ąstewoche bietet immer ein besonderes Programm f├╝r unsere treuen Besucher (Wanderung mit Familie Schraffl, Galadinner, ÔÇŽ).

P├╝nktlich zum Saisonbeginn hat uns auch das Fr├╝hlingswetter erreicht. Strahlender Sonnenschein kitzelt uns jeden Morgen aus dem Schlaf und die Bergtouren auch in h├Âhere Lagen werden bald wieder Wirklichkeit werden.

Wir hoffen auch Sie zu unseren Sommerg├Ąsten 2013 z├Ąhlen zu d├╝rfen!