Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

Phlow-Autor Evelin

Einige Jahre hatte ich die M├Âglichkeit meine Pers├Ânlichkeit im Ausland zu pr├Ągen und genau das hat mich mit der Heimat verbunden.┬áStolz erw├Ąhnte ich im Ausland, dass ich aus S├╝dtirol komme und nicht allzu selten konnte man den einen oder anderen Vorteil genie├čen. In den etwas entfernteren L├Ąndern fand man es besonders exotisch, wenn ich mich┬áals deutschsprachige Italienerin positionierte :-)
Als Herzblut-S├╝dtirolerin also habe ich nat├╝rlich schon das neue S├╝dtriol-Buch “S├╝dtirol bewegt” bestellt und habe das gelungene Exemplar in die Zirm-Bibliothek gestellt, damit auch Sie bei Ihrem n├Ąchsten Aufenthalt darin bl├Ąttern k├Ânnen. Kurz und b├╝ndig werden die vielen vor allem authentischen Facetten unseres kleinen Landes dargestellt.

Als kleinen Vorgeschmack m├Âchte ich Ihnen die darin enthaltene Rundreise S├╝dtirols in 60 Sekunden oder “Was Sie ├╝ber S├╝dtirol wissen sollten”┬á hier vermitteln:

  • Fl├Ąche: 7.400 km┬▓, davon nur 8% besiedelbar; 80% sind gebirgig
  • Klima: S├╝dtirol hat durchschnittlich 300 Sonnetage im Jahr, wodurch die Vegetation ├╝ber Palmen, Weing├Ąrten, Laub- und Nadelw├Ąldern bis zum hochalpine, teils vergletscherten Bereich geht
  • Einwohner: 500.000
  • St├Ądte: Bozen (Hauptstadt), Meran, Brixen, Bruneck, Sterzing, Leifers, Klausen, Glurns
  • Landessprachen: Deutsch (70%), Italienisch (26%), Ladinisch 4%)
  • Geschichte: Nach dem 1. Weltkrieg wurde S├╝dtirol Italien zugesprochen, vorher geh├Ârten wir ├╝ber f├╝nf Jahrhunderte zu ├ľsterreich. Die Folgejahre sind gepr├Ągt durch harte politische Machtk├Ąmpfe gepr├Ągt, bevor sich 1972 das 2. Autonomiestatut zum besseren Schutz durchgesetzt werden kann. Heute gilt S├╝dtirol als Vorbildmodell f├╝r eine Autonomie von ethnischen Minderheiten.
  • H├Âchster Berg: Ortler, Vinschgau (3.905m)
  • Dolomiten: 2009 wurden die Dolomiten (bestehend aus versteinerten Algen-und Korallenriffe) in die UNESCO-Liste der Weltnaturerbe aufgenommen.
  • Dolomiti Superski: Mit 1.200 Pistenkilometern ist dies das gr├Â├čte Skikaroussel der Welt
  • Gr├Â├čter See: Kalterer See (1,47km┬▓, w├Ąrmster Badesee der Alpen)
  • Gr├Â├čte Hochalm: Seiser Alm┬á(52km┬▓= 8.000 Fu├čballfelder)
  • Hauptfl├╝sse: Etsch (153km),┬á Eisack (95,5km), Rienz (80,9km)
  • Naturparke: Schlern-Rosengarten, Texelgruppe, Puez-Geisler, Fanes-Sennes-Prags, Trudner Horn, Sextner Dolomiten, Rieserferner-Ahrn, Nationalpark Stilfser Joch
  • Kunst: S├╝dtirol weist die gr├Â├čte Dichte romanischer Fresken auf
  • Bildung: Gelehrt, gepr├╝ft und diskutiert wird in deutsch, englisch und italienisch
  • Qualit├Ątsprodukte: ├äpfel – S├╝dtirol ist das gr├Â├čte zusammenh├Ąngende Apfelanbaugebiet. Wein – Jeder zw├Âlfte pr├Ąmierte Wein stammt aus S├╝dtirol, obwohl es das kleinste Anbaugebiet Italiens ist. Milch – Es gibt gleich viele Bergbauernh├Âfe wie Hotels und deren Milch ist garantiert gentechnikfrei. Speck – fast jeder Bergbauer produziert seinen eigenen Speck

Das kann sich doch sehen lassen, oder!?
Bis bald in S├╝dtirol!

SMG_logo

Valentinstag

12. Februar 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Der Valentinstag, weltweit bekannt ist er, von vielen geliebt, von anderen als Geldmacherei abgestempelt. Doch bis zum Schlu├č freut sich doch jeder ├╝ber eine kleine Aufmerksamkeit seines Liebsten bzw. seiner Liebsten.
An was haben Sie dieses Jahr gedacht? Ich habe mir mal einige Gedanken ├╝ber Valentinsgeschenke gemacht und werde Ihnen nun meine 5 besten Ideen pr├Ąsentieren.

Platz 5: Ein ausgedehntes Fr├╝hst├╝ck, serviert ans Bett
Platz 4: Ein Wellnesstag zu zweit mit allem Drum und Dran von Schwimmbad, Sauna bis Massage und Vielem mehr
Platz 3: Ein Tandem-Paragliding Flug – mehr┬áFreiheitsgef├╝hl kann man seiner Liebsten bzw. Liebsten wohl kaum schenken
Platz 2: Ein romantisches Abendessen zu zweit im Besten Restaurant der Umgebung

Den ganzen Beitrag lesen »

Kost├╝mschau

11. Februar 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Und hier nun die gestern versprochene Kost├╝mschau. Wie Sie sehen ist einer sch├Âner und lustiger wie der andere, Spa├č hatten wir heute jeder Menge bei uns im Berghotel Zirm … einfach UNSINNIG :-)

Fasching_Maila & Lisa

Fasching_Mika

Fasching_Ewe

Und f├╝r welches Kost├╝m haben Sie sich dieses Jahr entschieden?

Der Countdown l├Ąuft

10. Februar 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

“Endlich nur noch 1x schlafen, dann ist Fasching”!!
Unsere Kinder k├Ânnen es fast nicht mehr erwarten und werden morgen wohl in aller Fr├╝he schon auf den Beinen sein um das Faschingskost├╝m anzuziehen und die Gesichter zu schminken. Sie freuen sich unglaublich, endlich mal in die Rolle Ihrer Traumfigur zu schl├╝pfen, was das ist verrate ich Ihnen nat├╝rlich noch nicht, daf├╝r sollten Sie lieber morgen wieder hier im Tagebuch vorbeischauen!
Auch Evelin ist zur Faschingszeit immer f├╝r einen Spa├č zu haben und auch sie wird morgen in die Rolle Ihrer Traumfigur schl├╝pfen :-)

Bis morgen ….

Phlow-Autor Evelin

Gestern habe auch ich meine Skier mal wieder aus dem Keller geholt, s├Ąuberlich abgestaubt :-) und los ging es von der Hotelterrasse ├╝ber einige Pisten bis nach Alta Badia.
Immer der Sonne entgegen war das Motto und deshalb hatten wir freie Wahl, denn die zeigte sich von der┬ábesten Seite.┬áDer Himmel┬áblau, als w├Ąre er gemalt, h├╝llte sich ├╝ber die wei├čen Bergspitzen, ein wahnsinniges Gef├╝hl der Freiheit beim Anblick des Panoramas┬ásoweit das Auge reichte.┬áBeim gen├╝sslichen Mittagessen auf der H├╝tte merkte man es gestern┬ázum ersten Mal ganz ganz deutlich: die┬áSonnen wird st├Ąrker, verw├Âhnt uns┬ánun endlich auch l├Ąnger am Nachmittag, denn die Tage┬ánehmen zu und somit auch die gute Laune weit und breit.
Maria Lichtmess am 2. Februar, wor├╝ber Anni Ihnen neulich schon berichtet hat, ist tats├Ąchlich auch der Stichtag f├╝r ein neues Bauernjahr, denn sch├Ân langsam beginnen dank der┬á┬áangenehmeren Temperaturen die ersten Arbeiten im Freien. Ab 21. Dezember (k├╝rzester Tag) werden die Tage w├Âchentlich um ca. 11 Minuten l├Ąnger und wir genie├čen nun schon wieder ca. 9,5 Stunden Sonnenlicht.

Endlich┬áist es also wieder soweit, die Zeit des Genussskliaufens hat begonnen, es geht nicht mehr darum, so viele Pistenkilometer wie m├Âglich f├╝r das eigene Ego zu verzeichnen :-), sondern es geht um Geselligkeit und eine gute Portion Relax inmitten der sch├Ânsten Bergwelt und au├čerordentlich guten Luft, die so richtig sch├Ân entspannt und uns am Abend zufrieden nach Hause kehren l├Ąsst.
Die Zirm-Terrasse ist hergerichtet┬áund wir empfangen sie nun┬áan den l├Ąnger werdenden Sonnentagen zu einem wohl duftenden Kaffee und hausgemachten Kuchen ┬áauf der Panoramaterrasse mit Blick auf die Piste und in die Berge!

liegestuhl_winterbild