Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

Hl. Nikolaus im Berghotel Zirm

6. Dezember 2009 von Evelin
Phlow-Autor Evelin

Der Hl. Nikolaus gilt als¬†Helfer in¬†allen Situationen.¬†Die Legende, die aus dem 16. Jahrhundert stammt erz√§hlt, dass er¬†zum Tode Verurteilte gerettet hat, Kinder vor dem Tod bewahrt, die Ernten vervielfacht hat und neben vielen anderen Taten Seeleuten in Not geholfen hat.¬†¬†Er gilt vor allem als Patron¬†der Kinder und alten Mensch, die sich √ľber den Gabenbringer freuen.

Nach diesem alten Brauch kommt auch in S√ľdtirol am 6. Dezember¬†der Hl. Nikolaus und bringt kleine Geschenke f√ľr all jene, die w√§hrend des Jahres brav und artig waren. Der Hl. Nikolaus hat heute einen langen Tag vor sich und nachdem wir im Berghotel Zirm ja hoch oben wohnen (1400 m) sind wir die ersten bei denen er einkehrt.¬†
Deshalb empfahlen wir unseren kleinen und gro√üen G√§sten die¬†Schuhe schon gestern Abend vor die Zimmert√ľr zu stellen, in der Hoffnung auf eine kleine Gabe des Hl. Mannes. Fr√ľh morgens, wenn alle noch tief schliefen, stapfte er durch den¬†Schnee √ľber die Terrasse, wo er von Frau Schraffl Senior (die beiden sind nun schon alte Bekannte :-)) empfangen und ins Haus begleitet wurde.

…und wirklich alle sind¬†unserem Ratschlag gefolgt und haben die Schuhe vor Ihr Urlaubsnest im Berghotel Zirm gestellt und gespannt auf den Morgen gewartet.
Einer der kleinen Zirm-G√§ste hat¬†anscheinend¬†bereits hinter der Zimmert√ľr¬†gewartet, denn kaum war die Schokolade in seinem Schuh, √∂ffnete sich dir T√ľr und eine kleine Hand hat heimlich, still und leise den Schuh ins Zimmer gezogen :-)

Hl. Nikolaus 002

Ich bin wieder hier …

5. Dezember 2009 von Anni
Phlow-Autor Anni

… in meinem Revier :-)
Seit gestern bin ich wieder im Einsatz und freue mich¬†gemeinsam mit unseren¬†Mitarbeitern uns um das Wohl der Zirm-G√§ste zu bem√ľhen.
Wie viele Gäste wissen ist diese kleine Maus der Grund warum ich seit Ende August nicht mehr im Einsatz war.

Ilvy u Mama

Mittlerweile zählt Ilvy nun schon 3 Monate und wie man sieht ist sie auf gutem Weg ein großes Mädchen zu werden :-) 

Evelin hat durch meine Abwesenheit auch Geschmack daran gefunden das Tagebuch mit verschiedenen Geschichten zu schm√ľcken und somit werden Sie in Zukunft so einiges Interessantes, Spannendes und Witziges rund um das Berghotel Zirm von uns beiden erfahren.

Bis bald!!

Komfortable Anreise mit dem Zug!

24. November 2009 von Evelin
Phlow-Autor Evelin

√úberzeugte Bahnfahrer haben es bereits selbst getestet das “Pusterer Bahnl”, wie die neuen Z√ľge bei uns genannt werden oder die Papageien, wie unsere √∂sterreichischen Nachbarn sie nennen. Das farbenfrohe S√ľdtirol-Logo bekleidet n√§mlich unsere hoch modernen Flirt-Triebz√ľge. Viel wurde auch in die Gestaltung der verschiedenen Bahnh√∂fe in Pustertal investiert, so wurde z.B.¬†unser Bahnhof in Olang zu Gunsten der Erreichbarkeit etwas verlegt und pr√§sentiert sich als moderner Holzbau von der besten Seite.
Das waren die Grundvoraussetzungen doch dann ging es darum einen effizienten Fahrplan zu erstellen, der die Nutzung des Zuges f√∂rdert. Die Strecke Franzensfeste-Bruneck erfreute sich¬†bereits im vergangenen Sommer schon √ľber den 1/2 Stunden-Takt und nun ist es auch f√ľr den oberen Teil des Pustertales soweit.¬†Ab Dezember f√§hrt das “Pusterer Bahnl” also auch im Bahnhof¬†Olang alle 30 Minuten ein und aus.
Eine enorme Aufwertung f√ľr unsere¬†Feriendorf und auch f√ľr das Berghotel Zirm, denn gerade im Winter braucht man das Auto¬†ganz und gar nicht,¬†genie√üt unser Hotel¬†ja den¬†Logenplatz direkt an der Piste und das Skivergn√ľgen beginnt¬†auf der Hotelterrasse.
Das nächste Ziel muss es sein in Olang einen ganzjährigen Dorfbus einzurichten, der die Fahrgäste regelmäßig zur Bahn bringt!
Ich habe meine größte Freude an solchen umfassenden Projekten und erwarte mit Spannung die nächsten innovativen Schritte.

Pusterer Bahn

Das neue Innenschwimmbad zeigt Farbe!

20. November 2009 von Evelin
Phlow-Autor Evelin

Buh, das war nicht einfach, doch wir haben uns nach tagelanger Beratung nun endlich f√ľr einen Farbton entschieden. Das neue Innenschwimmbad bekommt also die Farbe Bordeaux-rot, so unsere beiden Kunstmaler Lukas und Peter. Der nat√ľrliche Innenputz aus Marmorpulver wird auf herk√∂mmliche Art und Weise anger√ľhrt, dann werden jedoch¬†kleine Steinchen (fr√ľher sog. Katzengold) unterger√ľhrt, der die¬†einzigartige und¬†hochwertige¬†Struktur ergibt.

Das Ganze wird dann auf die Wand aufgetragen und anschließend etwas abgerieben, damit die gold, silber und bronze schimmernden Teilchen zur Geltung kommen. Am Ende wird das Ganze noch versiegelt, damit das Wasser nach spritzigen Momenten in unserem Schwimmbad keine Flecken hinterlässt.
Die Terrastone¬†Technik aufw√§ndig also, doch es lohnt sich, das Schwimmbad erh√§lt einen modernen aber trotzdem sehr warmen Touch und¬†vollendet den gro√üz√ľgigen Bade- und Saunabereich. Mit 5 Saunen,¬†2 Ruher√§umen, einem Innen- und Au√üenschwimmbad, Kinderbecken, Whirlpool und verschiedenen Massager√§umen¬†gesellt ¬†sich das Berghotel Zirm zur Reihe der Wellnesshotels am Kronplatz.

Schlie√üen Sie doch einfach mal die Augen f√ľr einen Moment und stellen Sie sich¬†vor:
Sie schwingen von einem sonnigen Skitag auf die Hotelterrasse ab und sehen schon den Dampf des Au√üensolebeckens aufsteigen, w√§hrend Sie Ihre Skier abschnallen, es ist bereits Licht in der Zirmsauna durch das Fenster zu sehen.¬†Die Skier also direkt im pers√∂nlichen Skischrank verstauen, mit dem Lift ins Urlaubsnest, Skiklamotten aus und rein in den kuscheligen Zirm-Bademantel. Jetzt noch die badeschlappen, der Korb mit Handt√ľchern wartet bereits, die Lieblingslekt√ľre noch dazu und ¬†einfach eintauchen in ein paar Stunden Entspannung pur.¬† Haben Sie Ihre Wohlf√ľhlzeit in unserer Massageabteilung schon gebucht?
Lesen Sie hier unsere Massagevorschl√§ge ….

winter schwimmbad und skifahrer

Brauchtum in S√ľdtirol

13. November 2009 von Evelin
Phlow-Autor Evelin

Wie sie ja wissen, pflegen wir das Brauchtum in S√ľdtirol mit Vorliebe.¬†
Am 11. November 2009 fand der Laternenumzug f√ľr die Zirm-Knirpse als Anerkennung f√ľr den Heiligen St. Martin statt.¬†Folgenden Hintergrund haben wir uns von Schulkind Lisa¬† erz√§hlen lassen:¬†
Der junge Martin traf bei einem Ritt mit seinen Kameraden an einem Stadttor auf einen in Lumpen gekleideten Bettler, der ihm die Hand bittend zustreckte.¬†Martin aber trug nichts als seine Kleider am Leib, erbarmte sich aber derma√üen des armen Mannes, dass er sein Schwert nahm und seinen Mantel in zwei Teile teilte. Unter Gel√§chter der Kameraden legte er¬†dem Bettler den einen Teil √ľber die Schulter. In der kommenden Nacht erschien der mit dem Mantel bekleidete¬†Jesus¬†dem¬†nicht getauften Martin und bedankte sich seiner Ehrentat. Die Erscheinung beeindruckte¬†Martin so sehr, dass er sich darauf hin¬†taufen lie√ü.¬†¬†¬†

Aufgrund seines Beweises¬†an N√§chstenliebe¬† ist der¬†HL. Martin heute das Vorbild f√ľr alle Kinder und als Annerkennung ziehen die Kinder mit Ihren selbst gebastelten Laternen durch das Dorf.¬†Die Situation der¬†Begebenheit wurde bei der¬†Kinderandacht¬†nachgestellt, wo Lisa den Bettler verk√∂rperte, doch sehen Sie selbst…

Freue mich schon auf den n√§chsten Brauch, den Hl. Nikolaus und auch Sie k√∂nnen sich darauf freuen, wenn Sie am 6. Dezember 2009 bei uns sind, denn eine kleine Gabe hat er f√ľr unsere G√§ste dabei