Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

Nicht vergessen …

26. März 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

… am Sonntag um 2.00 Uhr fr√ľh wird die Zeit umgestellt.
Es beginnt die Sommerzeit, die Uhr wird eine Stunde nach vorne gestellt, somit werden die Tage l√§nger, daf√ľr m√ľssen viele eine Stunde fr√ľher aufstehen.
Sollten auch Sie am Sonntag zur Arbeit m√ľssen, nicht vergessen, 1 Stunde fr√ľher!!

 

Ostern im Anmarsch

25. März 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Nicht mehr lange, dann kommt er endlich, der Osterhase. Unsere Kinder warten schon ganz gespannt, und freuen sich auf die Ostereiersuche. Ich habe den Osterhasen heute schon mal mit seinen langen Ohren √ľber die Olanger Wiesen springen sehen, er wird wohl¬†die verschiedensten Versteckm√∂glichkeiten ausgekundet haben …¬†

Auch Lisa hat mit den ersten Ostervorbereitungen bereits am vergangenen Dienstag begonnen, dann hat sie nämlich mit Ihrer Oma aus dem Norden, Oma Ilse, einen Palmbesen gebunden, welcher am Sonntag während eines festlichen Einzuges in die Kirche gebracht und geweiht wird, anschließend bekommt er bestimmt einen Ehrenplatz am Zirm-Balkon. Der kommende Sonntag ist nämlich der Palmsonntag, mal schauen wer der Zirm-Palmesel wird, es trifft nämlich den, der als letzter aus dem Bett kommt :-).
Weiter geht es dann mit dem Gr√ľndonnerstag, dann werden bei uns im Berghotel Zirm die Ostereier gef√§rbt und verziert. Dies ist nat√ľrlich wieder die Aufgabe der Zirm-Kinder, so viele bunte Eier wie m√∂glich f√ľr die Ostersonntags-Fr√ľhst√ľckstische zu f√§rben.

Am Karfreitag, wird bei uns gefastet,
anstatt Fleisch kommt Fisch auf den Tisch und am Sonntag ist es endlich soweit, die Kinder springen meist schon ganz aufgeregt um 6.00 Uhr aus den Betten und beginnen ihr Osternest zu suchen. Auch f√ľr die kleinen Zirm-G√§ste wird der Osterhase etwas verstecken, bin schon gespannt ob jeder sein tolles Schokoladenei finden kann!

Zus√§tzlich gibt es am Ostersonntag in S√ľdtirol noch das sogenannte “Toutnzeug”, d.h. die Patin eines jeden Kindes beschenkt ihr Patenkind (bis zum 14. Lebensjahr).¬†Das ist nat√ľrlich immer¬†eine aufregende Sache, “Was¬†hat sich meine Patin¬†wohl diesmal ¬†f√ľr mich ausgedacht”, haben sich bestimmt schon viele Kinder gefragt.

So und nun wäre ich mal neugierig welchen Bräuchen Sie zur Osterzeit nachgehen!? Viel Spaß beim Kommentieren!!

 

Nostalgia Nova in Olang

24. März 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Wie bereits berichtet begann am letzten Samstag die beliebte Nostalgia Nova in Olang.
Viele Events haben bereits stattgefunden, Einiges steht noch vor der T√ľr.
Gleich zum Beginn der Woche fand der nostalgische Umzug und anschlie√üende Modeschau auf dem Programm. Einige unserer G√§ste lie√üen die extravagante Abendveranstaltung nicht entgehen und genossen den Abend¬†im Zentrum von Mitterolang. Begeistert kamen sie zur√ľck und lieferten mir auch einige Schnappsch√ľ√üe … schade, dass ich nicht selber dabei war!

Nostalgia_1

Nostalgia_2

Herzlich Willkommen Herr Fr√ľhling

23. März 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Der Fr√ľhling hat nun auch das Land S√ľdtirol erreicht und wir genie√üen seid Tagen¬†die viel w√§rmeren¬†Sonnenstrahlen.¬†
Wussten Sie, dass man den Fr√ľhling astronomisch, meteoroligisch¬†oder auch ph√§nologisch (nach dem Entwicklungsstand der Pflanzen) bestimmen kann?

Dem nicht genug,¬†denn¬†ph√§nologisch teilt sich der Fr√ľhling bei uns¬†nochmal in drei Phasen und zwar:

Vorfr√ľhling: Vom Bl√ľhbeginn der Schneegl√∂ckchen und der Haselnuss, bis die Salweidenk√§tzchen pollengelb sind.
Erstfr√ľhling: Vom Bl√ľhbeginn der Forsythie und Laubaustrieb der Stachelbeere bis zum Bl√ľhbeginn der Birnb√§ume.
Vollfr√ľhling: Vom Bl√ľhbeginn der Apfelb√§ume und des Flieders bis zum Bl√ľhbeginn der Ebereschen und des Wiesenfuchsschwanzes.

Interessant, oder?
Ph√§nologisch hat der Fr√ľhling dieses Jahr bei uns in Olang wohl noch gar nicht begonnen, denn durch die arge K√§lte bis Mitte M√§rz, hat es noch kaum ein Bl√ľmchen an die Oberfl√§che geschafft. Aber nach den Temperaturen der letzten Tage werden die ersten Schneegl√∂ckchen wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen!

Famlienurlaub in den Dolomiten

22. März 2010 von Evelin
Phlow-Autor Evelin

Die Zirm-Sommerbrochure hat offensichtlich in diesen Tagen die Empf√§nger erreicht, denn¬†es h√§ufen sich die Anrufe und die Anfragen f√ľr die bl√ľhende Saison, den kommenden Sommer.
Die Zimmerreservierung f√ľr die verbleibenden drei Wochen ist so gut wie abgeschlossen und wir basteln bereits mit viel Freude am Programm f√ľr die n√§chste Saison mit Beginn 6. Juni 2010. Wie die G√§ste des vergangenen Sommers bereits hautnah miterlebt haben, hat die Kooperation zwischen den drei Hotels des Kronplatz-Resort (Hotel Kristall, Hotel Hubertus und Berghotel Zirm) gro√üartig funktioniert und wir konnten ein tolles Tagesprogramm anbieten.
Dieses Programm m√∂chten wir nat√ľrlich in diesem Jahr noch verfeinern und erweitern, z.B. durch eine Kinderanimation in den Ferienmonaten Juli und August.
Ihr¬†Familienurlaub in den Dolomiten¬†wird so aussehen: Die Kinder sollen Spa√ü haben, w√§hrend Mamma und Papa die Gelegenheit nutzen und an einer Wanderung oder sogar an einer Bergtour teilnehmen. So kommt jeder auf seine Kosten und an manchen Tagen gibt es auch Programmpunkte, die ideal f√ľr einen gemeinsamen Familientag sind, so z.B. eine Grillparty, der Hochseilklettergarten, eine Raftingtour oder Zipline, eine wilde Talfahrt an einem Drahtseil.
Unser Begleiterteam, sowie die drei Gastgeberfamilien freuen sich schon auf viele bekannte und neue Gesichter und auf einen wiederum einen spaßigen Sommer.

wanderbegleiter_resort