Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

Sonnenskilaufwochen

14. März 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Gestern begannen bei uns im Berghotel Zirm die sogenannten Sonnenskilaufwochen.
Laut Wetterbericht trifft es der Namen auf den Punkt, denn wir werden in den nächsten Tagen von der Sonne nach Strich und Faden verwöhnt.
Nicht nur die Sonnen genießen unsere Gäste im Zirm, nein auch ein spezielles Angebot, nämlich sieben Übernachtungen zum Preis von sechs und dazu inklusive wie immer die 3/4-Verwöhnpension sowie die Wellnessabteilung mit Hallenschwimmbad, Freischwimmbad und großer Saunalandschaft.

Wir freuen uns auch Sie zu einem Urlaub in S√ľdtirol begr√ľ√üen zu d√ľrfen!¬†

liegestuhl_winterbild

Bergbahnen in S√ľdtirol

13. März 2010 von Evelin
Phlow-Autor Evelin

Nahezu uneinholbar schien die Schweiz zu Zeiten unserer Gro√üeltern noch, denn sie waren die ersten, die die Berge durch Bahnen f√ľr jedermann erreichbar machten.
Doch am 29. Juni 1908 war es soweit, die erste Bahn in S√ľdtirol wurde von Bozen nach Kohlern in Form einer Personen-Freiluftseilbahn ¬†errichtet. Oberhalb von Bozen wurde n√§mlich ein Hotel errichtet, doch der Bau einer Strasse kam nicht in Frage und aus der Not wurde also diese Freiluftseilbahn errichtet. Der wahre Seilbahnpapst jedoch hei√üt Luis Zuegg. Bereits 1912 plante der Industrielle eine Seilbahn auf das Vigiljoch bei Lana, dann auf das Stilfser Joch und lie√ü sein System, das heute noch als “Bleichert-Zuegg-System” angewandt wird, patentieren. 35 Schwebebahnen in Europa, den USA und S√ľdafrika wurde gebaut.
Heute gibt es in S√ľdtirol 377 Aufstiegsanlagen und die S√ľdtiroler Firma Leitner ist auf der ganzen Welt an der Entwicklung neuer Systeme beteiligt.

Nicht nur der Pisten wegen, sondern auch wegen der modernen Aufsteigsanlagen ist der Kronplatz der Skiberg Nr. 1 in S√ľdtirol.¬†
Bereits¬†vor dem 1. Weltkrieg gab es¬†Pl√§ne den Kronplatz der Stadt Bruneck n√§her zu bringen, die jedoch durch die¬†Kriegszeit nicht¬†realisiert werden konnten. Doch die Idee¬†blieb und am 19. J√§nner 1938 war es soweit, der Bau einer Seilbahn wurde¬†in Angriff genommen. Leider war dem Ganzen durch mangelnde finanzielle Mittel bald Grenzen gesetzt, was die Euphorie des Ganzen schnell wieder hemmte.¬† Das Projekt wurde aber weiter verfolgt¬†und Ende der¬†50iger Jahre umgesetzt.¬†Trotz¬†dauernder finanzieller Schwierigkeiten schafften¬†die Pioniere¬†eine Aufstiegsanlage nach der anderen dazuzubauen. Mitte der 70iger Jahre entspannte sich die finanzielle Notlage und eine stetige Verbesserung des Skibergs lie√ü ihn¬†zum Skiberg Nummer 1 in S√ľdtirol werden.
Dem Vorbild der Seilbahnbauern folgend, wurde unser Hotel also direkt an einer der Pisten des Kronplatzes errichtet, allen Schwierigkeiten wie Hangsicherung, Erschließung durch dem Bau einer Zubringerstrasse etc. Heute erfreut sich das Berghotel Zirm eines einmaligen Logenplatzes, die Skier schnallen wir auf der Hotelterrasse an.

kronplatz_liftstation

Auch im Sommer sind viele der Aufstiegsanlagen in Funktion, die Gästen auf wunderbare Hochplateaus bringen, die einige Höhenmeter bei Gipfelwanderungen sparen oder sanfte, herrliche Wanderungen bieten.  
Ein Erlebnis f√ľr Kinder, die aufgeregt einsteigen und am Ziel ganz aus dem H√§uschen sind, wenn sie dort dann noch den Spielplatz erblicken. Ein Spa√ü f√ľr Gro√ü und Klein ist es nach der Auffahrt mittels der Sommerrodelbahn ins Tal zu flitzen oder f√ľr Abenteuerlustige ein Adrenalinschub mit der Zipline ( √ľbrigens auch ein teil unseres Sommerprogrammes) zu Tale zu gleiten.

Geschichtstr√§chtig und¬†touristisch nicht ersetzbar sind also die Bergbahnen in S√ľdtirol, ein Dank also an die damaligen Pioniere, die sich nicht von Ihren zukunftsorientierten Ideen abbringen lie√üen.

Sommerprospekt 2010

12. März 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Lange haben wir get√ľftelt und gebastelt, doch nun ist er fertig, der neue Sommerprospekt 2010.
Neue Angebote, interessante News und die Einladung zu einer ganz speziellen Stammgästewoche erwartet Sie in der neuen Brochure. 
Der Postmann hat sie bereits abgeholt, bald m√ľsste der neue Zirm-Prospekt¬†in Ihrem Briefkasten zu finden sein …

Also, wir w√ľnschen viel Spa√ü beim Schm√∂kern und freuen uns dann √ľber Ihren Anruf!

Zirm Prospekt

Januar oder März??

11. März 2010 von Anni
Phlow-Autor Anni

Während der letzten drei Tage habe ich mich des öfteren gefragt ob wir Mitten im Monat Januar stecken oder ob wir doch schon im Monat März angekommen sind.
Warum?
Bereits den 3. Tag messen wir nun Temperaturen von ca. -10 Grad¬†und ich halte dies f√ľr M√§rz √ľberhaupt nicht angemessen. Eigentlich w√ľrden wir uns langsam auf w√§rmere Sonnenstrahlen freuen um uns gem√ľtlich auf die Fr√ľhjahrszeit einzustimmen.¬†
Wie immer¬†hat die ganze Sache aber auch seine Vorteile, ich kann mich an kein Jahr erinnern, dass man im M√§rz, am Nachmittag,¬†alle¬†Talabfahrten auf so harten Pisten machen konnte, dass es hinter jedem Skifahrer so sehr staubt, dass man wieder meinen k√∂nnte wir stecken mitten im Monat Januar …

Kurzfristig noch Lust zum Skifahren am Kronplatz? Die Verhältnisse sind wohl mehr als perfekt!!  Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Kronplatz Piste

Gourmet und gleichzeitig √Ėko-Pause

10. März 2010 von Evelin
Phlow-Autor Evelin

Nichts Neues erz√§hle ich Ihnen, wenn ich sage, dass im Berghotel Zirm das Essen wohl einen besonderen Stellenwert hat. Dieser Meinung sind n√§mlich alle G√§ste bei der Abreise und dies wird auch bei fast jeder Internet-Empfehlung noch einmal eigens erw√§hnt und macht uns zu einem der Feinschmeckerhotels in S√ľdtirol.¬†Nicht nur f√ľr unsere G√§ste legt Lars, unser K√ľchenchef gro√üen Wert auf gute Produkte aus S√ľdtirol, sondern auch bei seinen Kindern steht jede Mahlzeit¬†unter einem guten Stern :-) und so hat klein Lisa immer schon eine¬†Pausenbox mit ausgewogener Ern√§hrung¬†in der Schule dabei. Ein Brot, m√∂glichst Vollkorn mit Schinken oder auch mal Nutella, ein St√ľck Obst und eine kleine Leckerei bilden das Men√ľ. Das Ganze¬†dann auch noch¬†ohne jegliche H√ľlle und Einpackpapier und deshalb hat Lisa und Ihr Papa am Besten bei dem Projekt √Ėko-Pause abgeschlossen und die volle Punktezahl erreicht.
Die Freude bei der Sch√ľlerin nat√ľrlich gro√ü obwohl dies¬†nicht allzu schwierig war, denn wir versuchen auch im Berghotel Zirm¬†m√∂glichst wenig Verpackung und somit k√ľnstlichen M√ľll zu produzieren. Der Umwelt zuliebe – unserem h√∂chsten Kapital!

Auf dem¬†Fr√ľhst√ľcksbuffet im Berghotel Zirm¬†finden Sie nur offene Produkte,¬†was dem Buffet als angenehmen Nebeneffekt eine einladende Pr√§sentation verleiht.

¬†Einzig¬†bei der¬†Nutella haben wir uns f√ľr Portionen entschieden, denn alles andere war eine rie√üen Schmiererei :-).¬†In den Zimmern haben wir uns beim Shampoo f√ľr Spender¬†entschieden,¬†das Lunchpaket gibt’s in der Papiert√ľte, die¬†Trinkbecher im Saunabereich bestehen aus wieder verwertbarem Karton, ja selbst der Hotelprospekt besteht aus umweltfreundlichem Papier.
Im gesamten Haus also versuchen wir nach M√∂glichkeit der¬†Natur mit W√ľrde entgegen zutreten und haben ein sehr gutes Gef√ľhl¬†dabei!

apfel