… uuund der Palmesel 2015 heißt …

29.03.2015 / von Anni

… na, wie heißt er wohl?
Kennen Sie den Brauch des sogenannten Palmesel’s?
In Südtirol ist es so, dass es am Palmsonntag unter jedem Dach einen Palmesel gibt. Den ehrenvollen Namen 🙂 erhält das Familienmitglied welches als letztes das Bett verlässt :-).

Bei uns in der Zirm-Familie werden jährlich 3 Palmesel gekürt, pro Familie einer und wie in den vergangenen Jahren gibt es auch dieses Jahr nicht sonderlich große Überraschungen.

In Evelin’s Familie gibt es den Langschläfer Mika, er schafft es alljährlich mit großem Vorsprung zum Tagestitel :-).

In meiner Familie holt MICH der Esel alljährlich wieder ein, unsere Mädchen kennen das Wort „Langschläfer“ leider nicht.

Bei den Zirm-Senioren hat es Marianne Schraffl nicht sehr einfach, bereitet Hubert Schraffl ja täglich das kaiserliche Frühstücksbuffet für unsere Zirm-Gäste vor, er ist somit Tag für Tag der Erste auf den Beinen.

Und wer heißt bei Ihnen zu Hause heute Palmesel?? 🙂

Palmbesen

Der traditionelle Palmbesen wird am Palmsonntag in der Kirche geweiht, und schützt das Haus dann über das gesamte Jahr vor Gewitter und Feuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.