Quarantänezeiten im Zirm

31.03.2020 / von Anni

Ausgangssperren in Südtirol und so auch im Zirm.
Hmmmmm, für uns läuft es fast schon überdurchschnittlich gut im Vergleich zu leider vielen anderen,
denn in der Zirm-Family sind alle gesund.

Es fühlt sich natürlich schon komisch an, wenn man nicht nach Lust und Laune das Haus verlassen darf,
bei jeder Bewegung im Freien, natürlich nur im Dringlichkeitsfall, eine Eigenerklärung mitgeführt werden
muss und die Baustelle mäuschenstill ist, obwohl eigentlich Vollgas gearbeitet werden müsste.

Trotzdem hat jeder bei uns, groß & klein seinen Tagesablauf:
Familienoberhaupt Schraffl Senior bekocht die ganze Familie, Frau Schraffl Senior kümmert sich um die
gesamte Familienwäsche und nutzt die Zeit Ordnung in die Hotelwäschen zu bringen.


Evelin bearbeitet liegengebliebene Arbeiten im Büro, endlich gibt es mal Zeit für die Zettel
in der untersten Schublade. Nebenbei liebt sie es sich weiterzubilden und dieses Mal lautet
der Workshop „Photographie“.
Anni unterhält am liebsten unsere Zirm-Gäste über soziale Netzwerke z.Bsp. dem
Zirm -Tagebuch etc. Mit Vorliebe stöbert sie nach neuen Ideen wie man den Zirm-Urlaub
vor Ort noch schöner machen könnte und es entstehen die verrücktesten Ideen!
Mehr dazu in den nächsten Wochen.


Und unsere Kids sind fleißig am School-Home-Working.
Da das Südtiroler Schulsystem dem italienischen System angehört sind die Schulen schon
seit Anfang März geschlossen.
Bis dato ist auch noch unklar wann die Schulen ihre Tore wieder öffnen werden.
Somit wird zu Hause gebüffelt, mit Büchern & Heften und zum Teil auch über Online-Unterricht.

Manchmal erreichen uns Mails von lieben Stammgästen die an uns denken, die uns die Daumen drücken,
dass unsere Baustelle bald weiterlaufen kann und darüber freuen wir uns ganz besonders.
Man fühlt die gedankliche Unterstützung und die gibt uns Kraft den Kopf nicht in den Sand zu stecken.

So, das vorerst die Infos über die Zirm-Situation, bis nächste Woche …
BLEIBT ALLE GESUND!!

2 thoughts on “Quarantänezeiten im Zirm”

  1. Liebe Familie Schraffl,
    haltet durch! Wir denken oft an Euch und hoffen, dass bald wieder Normalität einkehrt. Bleibt weiterhin gesund!!
    Liebe Grüße,
    Christian & Susanne Winkler mit Philipp, Anna & Maxi

    1. Liebe Familie Winkler,
      wir halten fest zusammen, ganz langsam rührt sich auf der Baustelle wieder etwas, wir hoffen das Beste :-).
      Bleiben auch Sie alle gesund, das ist das Wichtigste.
      Auf bald!
      Familie Schraffl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.