Phase 2 in Südtirol – Restart

12.05.2020 / von Anni

Vergangenen Freitag, kurz nach Mitternacht war es soweit, mit großer Mehrheit wurde das Gesetz für die Phase 2 in Südtirol genehmigt.

Es gab ein großes Aufatmen im gesamten Land, zwischen Freitag und Samstag konnten endlich viele ihre Geschäfte wieder öffnen
bzw. viele Menschen ihrer Tätigkeit wieder nachgehen.

Am gestrigen Montag folgten dann auch Bars, Restaurants, Friseure, Schönheitssalons usw.

Natürlich sind die Vorschriften für die Einhaltung der Sicherheitsmaßen, sowie Eindämmung des Virus, einige Seiten lang.
Um das vorgeschriebene Gesetz zu befolgen kann man bei der Umsetzung wortwörtlich ins schwitzen geraten.
Nichtsdestotrotz waren die meisten bereits gut vorbereitet um den Menschen in der Öffentlichkeit das nötige Sicherheitsgefühl
geben zu können
aber auch die Vorschriften zu befolgen.

Mit Spannung erwartet werden nun die Auflagen für den Tourismus. In vorderster Front das Verhandlungsergebnis
was die Öffnung der Grenzen anbelangt. Einiges an Sicherheitsvorkehrungen für Hotelbetriebe welche Ende Mai öffnen dürfen gibt es bereits,
hier ein kurzer Auszug:
* 1/10 Regel: in öffentlichen Räumen darf sich nur 1 Person auf 10 m² aufhalten, außer Menschen die im selben Haushalt bzw. Zimmer wohnen.
In Räumen zur Verabreichung von Speisen gilt diese Regel nicht, Tische müssen hier so gereiht sein, dass zwischen den Personen
2 Meter Abstand eingehalten werden können, Rücken an Rücken ist 1 Meter Abstand vorgeschrieben. Bei Verminderung des Abstandes
sind Trennwände Vorschrift.
* Für Mitarbeiter welche in ständigem Kontakt mit Gästen sind gilt Mundschutzpflicht.
* Desinfektionssäulen an vorgesehenen Stellen sowie garantierte regelmäßige Desinfektion von öffentlichen Räumen.
* Sicherheitsabstand von 2 Metern in öffentlichen Räumen, bei Verminderung gilt Mundschutzpflicht.
* Die Auflagen für die Wellnessbereiche sind hart, es gibt die Möglichkeit der Einrichtung einer „Covid-Protected-Area“
welche die Auflagen nichtig machen. In diesem Falle wäre auch die Öffnung von Hallenschwimmbädern und Saunen möglich.
Die „Covid-Protected-Area“ verlangt vorerst:
tägliche Fiebermessung sowie sieriologischen Schnelltest bei den Mitarbeitern. Gäste weisen einen sieriologischen Schnelltest vor,
dessen Ergebnis nicht älter als vier Tage ist oder erbringen den zertifizierten Nachweis einer Antikörper-Entwicklung.

Ende Mai wird nun in den öffnenden Betrieben so gestartet, Anpassungen & Änderungen von Vorschriften und Gesetzen stehen seit Covid-Zeiten,
wie wir alle wissen, regelmäßig auf dem Programm.

Hierzu halte ich Euch selbstverständlich auf dem Laufenden.
Wir, im Berghotel Zirm, halten aufgrund unserer Baustelle noch bis Mitte Juli geschlossen und haben so etwas Luft. Zu gegebenem Zeitpunkt
werden wir dann alle aktuellen Vorschriften zum Schutz unserer Mitarbeiter und Gäste erfüllen.

Am vergangenen Wochenende habe ich unsere Outdoorguides mal kontaktiert und gefragt wie sie sich so fit halten. Mal schauen ob ich Rückmeldung
erhalte um Euch dann nächste Woche ein paar Tipps weitergeben zu können, sodass die nächste Berg- oder Almtour mit Tito & Manuel konditionell
keine große Herausforderung wird.

Bleibt gesund!

2 thoughts on “Phase 2 in Südtirol – Restart”

  1. Da wir Tirolfans sind, werden wir Sie vielleicht im nächsten Jahr besuchen, ich habe mir in Vorfreude schon Ihren Newsletter abonniert.
    Mit Interesse las ich die Ideen für den Saunabereich. Wäre es denkbar, daß man vor Ort bei Ihnen so einen Schnelltest macht? Bei uns (in Berlin) darf man sich nur testen lassen, wenn es der Hausarzt anordnet. Ansonsten erscheint mir alles ganz toll durchdacht, ich hätte keine Bange, zu Ihnen zu kommen.
    Herzliche Grüße Antje Siwiec, Berlin

    1. Sehr geehrte Frau Siwiec,
      vielen Dank für Ihren Beitrag.
      Wir würden uns sehr freuen Sie im nächsten Jahr bei uns im Zirm begrüßen zu dürfen. Da sich zur Zeit die Sicherheitsvorkehrungen sowie die Gesetzeslage fast täglich ändert und es bis zur Fertigstellung unseres Umbaues noch bis Anfang Juli dauert haben wir uns mit Themen wie Schneeltests usw. noch nicht intensiv beschäftigt. Wir werden aber alles Vorgeschriebene sowie irgendwie Mögliche tun um unsere Gäste sowie Mitarbeiter und unsere doch recht große Familie zu schützen.
      Dass Sie unseren Newsletter abonniert haben freut uns ganz besonders und hoffen Sie noch lange damit angenehm unterhalten zu dürfen.
      Beste Grüße aus Südtirol
      Familie Schraffl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.