Südtirol testet & hofft …

19.11.2020 / von Anni

Hallo aus Südtirol, es ist schon wieder Donnerstag, das klingt fast als ob uns die Zeit zu schnell vergehen würde,
dem ist aber nicht so, beim „Zuhausesitzen“ ticken die Uhren bekanntlich langsamer …

So, nun aber zu den Südtirol-News. Was hat sich nun seit vergangenem Donnerstag bei uns getan?
Das am Sonntag veröffentlichte Dekret ließ doch so einige Sparten die Arbeit fortsetzen, Gott sei Dank,
ganz still, wie im Frühjahr, steht Südtirol also nicht. Dienstleistungen ohne Kundenkontakt sind möglich,
essenzielle Arbeiten im Handwerk um Schäden zu vermeiden, Produktion/Industrie, Landwirtschaft &
natürlich das Gesundheitswesen.

Mit voller Wucht trifft es wieder, wie auch bereits im Frühjahr, den Handel, die Gastronomie/Hotellerie
& auch die Schulen/Kindergärten, alle drei wurden weiterhin zum Herbstschlaf verdonnert. Gleich wie es
für den Handel nicht auszumalen ist, welche Schäden ein verpasstes Weihnachtsgeschaeft hinterlässt,
ist es für Gastronomie/Hotellerie nicht tragbar über Weihnachten/Sylvester die Betriebe nicht zu öffnen.
Was es für Kinder & Jugendliche bedeutet wieder zuhause zu sitzen, ohne soziale Kontakte und ohne Unterricht
brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

So was ist nun der Plan der Landesregierung? Am kommenden Wochenende stehen Massentests auf dem Programm.
Von FR-SO ist die gesamte Bevölkerung aufgerufen sich testen zu lassen in der Hoffnung, dass Infektionsketten entdeckt
und unterbrochen werden können. Gestartet ist das Ganze, dass es hätte auf freiwilliger Basis stattfinden sollen,
bald kam jedoch der Nachtrag, dass man die Arbeit am kommenden Montag nur dann wieder beginnt wenn man an
„Südtirol testet“ teilgenommen hat. Am Dienstag, 17.11.20 ruderte man dann zurück, man vermutet aufgrund grossem Unmut
der Bevölkerung. Dekret Nr. 70 besagt somit, sollte man bei der Arbeit den vorgegebenen Sicherheitsvorkehrungen
(diese wurden nochmal verschärft) nachkommen können, darf man auch ohne Teilnahme an „Südtirol testet“ weiterhin zur Arbeit.
Das Ganze betrifft nicht den Handel sowie Gastronomie/Hotellerie, diese bleiben, in jedem Fall, geschlossen. Grundschulen & Kindergärten
haben eine Chance zur Wiedereröffnung, dies hängt von einer regen Testteilnahme & natürlich vom anschließenden Testergebnis ab.

Mal schauen ob es nach den Wochenendergebnissen eine Info für die nichtswissenden & nichtarbeitenden Wirtschaftszweige gibt oder,
sorry wenn ich es einfach mal so sagen muss, diese weiterhin im mittlerweile sehr kalten Regen stehen bleiben.

Also, leider heißt es weiterhin abwarten und Tee trinken, wir genießen derweil trotzdem noch die strahlenden Herbstsonnentage
bei unglaublichem Panoramablick.

Ich wünsche auch Euch weiterhin eine schöne Woche & melde mich am 26.11.20 wieder mit aktuellen News.
Bleibt gesund!!
Anni, Eure „Stay Conected Reporterin“

6 thoughts on “Südtirol testet & hofft …”

  1. Ihren Newsletter erwarten wir inzwischen mit Spannung. Wir hoffen immer noch, dass Sie an Weihnachten öffnen können und eine halbwegs akzeptable Wintersaison möglich sein wird. Wir glauben daran, dass wir im Februar anreisen werden und wünschen Ihnen Durchhaltewillen und Mut! Beste Grüsse aus der Schweiz

    1. Liebe Familie Luethi,
      vielen Dank für Ihre optimistischen Zeilen, die tun immer wieder gut.
      Auch wir hoffen ganz fest auf eine baldige Eröffnung und auf eine halbwegs normale Wintersaison, aber wir sind überzeugt, das klappt!!
      Beste Grüße in die Schweiz sendet
      Familie Schraffl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.