Zirm’s Weihnachtsgeschenk, weil wir es einfach nicht mehr aushalten …

24.12.2020 / von Anni

Die Entscheidung ist gefallen, wir eröffnen unser Zirm wieder am 06. Januar 2021.
Die Entscheidung, gepikst und gezwickt von täglich unterschiedlichsten Meldungen war nicht einfach aber wohl
doch das schönste Weihnachtsgeschenk für uns und ganz bestimmt auch für Euch.

Nun aber mal von ganz vorne, was stand nun schlussendlich im italienischen Weihnachtsdekret?
Italien stürzt sich in eine Weihnachts-Achterbahnfahrt, rot, orange, rot, orange, so geht es ab dem 24. Dezember
auf und nieder. Feiertage & Vorfeiertage werden mit rot gekennzeichnet, das bedeutet man verlässt das Haus nur
aus Dringlichkeitsgründen & mit Eigenerklärung.
An den sogenannten orangen Tagen gibt es etwas weniger Einschränkungen, Geschäfte, Bars, Restaurants usw.
dürfen an diesen Tagen öffnen & besucht werden. Die eigene Gemeinde wird auch andiesen Tagen nicht verlassen.
Das Ganze gilt bis zum 06. Januar 2021, mal sehen wie es dann weitergeht.

Südtirol hat sich derweil für einen eigenen Sonderweg entschieden, in unserer Region gelten an allen Tagen die
selben Vorschriften, egal ob Feiertag oder nicht. Wie folgt hat unser Landeshauptmann am vergangenen Montag unterzeichnet:

  • Gemeindegrenzen bleiben offen, das heisst man kann sich in Südtirol auch ohne Eigenerklaerung frei bewegen.
  • Der Besuch von engsten Verwandten und Lebenspartnern wird so möglich, man hofft und glaubt an eine starke
    Eigenverantwortung.
  • Hotels können offen bleiben (für Einreisende aus anderen Ländern ist jedoch eine Quarantänezeit von 14 Tagen vorgesehen),
    Restaurant & Spa-Bereich dürfen nur von Hausgästen besucht werden. Öffentliche Räume müssen um 23 Uhr schließen.
  • Friseursalons bleiben offen, Schoenheitsstudios schließen. Die Frage des „Warum‘s“ ist natürlich gross.
  • Geschäfte bleiben grundsätzlich geschlossen, ausser jene mit Ware für den täglichen Gebrauch. Interessanterweise übernimmt
    das Land dieses Mal, anders als im November, die staatlichen Ateco-Kodes, d.h. bis auf Mode- & Schuhgeschäfte bleibt fast alles
    offen. Auch hier das Unverständnis gross.
  • Bars, Restaurants & Hütten bleiben geschlossen, Lieferservice & Take away sind erlaubt. Somit wird die Gastronomie wieder zur
    Gänze heruntergefahren, auch der in den letzten 2 Wochen möglich gewesene Mittagsservice wurde gestrichen.
  • Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr.

So und nun zurück zu den Zirm-Fakten, wir haben entgültig entschieden, dass wir unsere Hoteltüren am 06. Januar wieder für Euch
öffnen wollen, wir halten es ohne Euch einfach nicht mehr aus. Den Sicherheitsforderungen sind wir gewachsen, dies haben wir im
Sommer abermals gezeigt. Wir hoffen auf tragbare Einreisebestimmungen aus den verschiedenen Ländern und wünschen uns nichts
sehnlicher als unsere Gäste endlich wieder feinstes Zirm-Feeling spüren lassen zu können.

Viele fragen sich bestimmt wie dann die Situation mit den Aufstiegsanlagen am Kronplatz sein wird, nach wie vor gibt es hierzu leider
keine Info. Eigentlich hätte die Entscheidung am 21.12. fallen müssen, aber leider nur eigentlich. Wir sind voller Hoffnung, dass es klappt,
trotzdem hat sich unser Outdoorprofi Manuel, viele kennen den smarten & naturliebenden Zirm-Outdoorguide bereits, schon mal in alle
Richtungen vorbereitet. Er hat ein Winterprogramm auf die Beine gestellt, abseits der Skipisten, einzigartig und vielversprechend ist es
geworden. In dieser Woche wird es noch ins kleinste Detail verfeinert, abgesegnet und dann freue ich mich bereits heute Euch das Ganze
nächste Woche präsentieren zu dürfen, Ihr werdet staunen was es am Kronplatz alles abseits der Skipisten zu erleben gibt. Und warum
nicht auch mal im Winter die Stille und Weite der Pustertaler Natur kennenlernen? Nie könnte der Moment perfekter sein als in diesem Winter,
Naturschnee soweit das Auge reicht.

Wir vom Zirm, klein und groß, wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben, wir werden es in diesem Jahr mit
unseren Kindern ganz ruhig und familiär genießen, eben so wie es in den letzten 40 Jahren noch nie war.

Bleibt alle gesund, ich freuen mich schon auf die nächste Woche, dann melde ich mich mit den Südtirol- & Zirmneuigkeiten, wie gewohnt,
wieder am Donnerstag. 

Eure Stay-Connected Reporterin 
Anni

2 thoughts on “Zirm’s Weihnachtsgeschenk, weil wir es einfach nicht mehr aushalten …”

  1. Es ist einfach immer wieder toll mitzufühlen, mit welcher Begeisterung die „Zirm-Familie“ ihr Hotel führt und wie sie die familiäre Atmosphäre übermitteln und uns mitfühlen lassen kann.
    Wir wünschen allen Gästen vor Allem Gesundheit und viele schöne und heitere Tage im Zirm 2021.
    Familie Huber aus Nals

    1. Liebe Familie Huber,
      vielen Dank für die schönen Zeilen, wir wünschen Euch einen guten Start ins neue Jahr 2021 und hoffen ganz fest auf ein baldiges Wiedersehen bei uns im Zirm :-).
      Beste Grüße nach Nals sendet
      Familie Schraffl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.