Berghotel Zirm / Valdaora

Berghotel Zirm's Tagebuch

K├╝hle Luft in den Dolomiten

5. Juli 2007 von Anni
Phlow-Autor Anni

Die letzten Tage, sowie auch heute war es recht frostig bei uns in den Dolomiten und die ein oder andere h├Âhere Spitze am Morgen sogar leicht mit Schnee gezuckert. Dabei haben sich Sonne und Wolken abgewechselt. In den n├Ąchsten Tagen soll dann doch die Sonne wieder ├ťberhand gewinnen und es soll vor allem wieder w├Ąrmer werden. Auch die Einheimischen sind sich einig, das kann’s wohl nicht gewesen sein mit den warmen Temeparturen durch die wir ja bereits im April und Mai verw├Âhnt wurden.

Kirchtag in Niederolang

29. Juni 2007 von Anni
Phlow-Autor Anni

Morgen wird wieder die Saison der traditionellen Kirchtage mit dem Fest in Niederolang eingeleitet.
Der Kirchtag beginnt immer mit einer Heiligen Messe zu Ehren des Kirchepatrons und oft auch einer Prozession mit Statuen; Fahnen und in traditionellen Trachten gekleideten Einheimischen.
Anschlie├čend geben verschiedene Musikkapelle Ihre St├╝cke zum Besten bis hin zur Tanzmusik, die das Abendprogramm abrunden.
F├╝r das leibliche Wohl ist durch typische Pustertaler Spezialit├Ąten, wie Niggilan, Straubn, Tirtlan etc. gesorgt.
Diese Sommerfeste unter freiem Himmel sind eine beliebte Alternative zum aktive Urlaubsprogramm unserer G├Ąste.

Phlow-Autor Anni

Etwas schwere Beine hatten unsere G├Ąste doch nach der Hauswanderung mit der Wirtin in dieser Woche, doch es hat sich gelohnt ein tolles Bergerlebnis.
Zuerst haben wir die Gruppe mit dem Hotelbus zum Furkelpass gebracht, von wo aus der Gipfel der Drei Finger “Zirm’s Hausberg” , der sich majest├Ątisch vor dem Berghotel Zirm pr├Ąsentiert und von dem man einen unvergesslichen Ausblick genie├čt.
Nachdem alle inne gehalten hatten und die Natur weit oben genossen haben, ging es weiter zur Hochalm mit einem verdienten Stop und dann durch das gr├╝ne “Gr├╝nwaldtal” zum Pragser Wildsee, der als Abschlu├č noch ein Highlight im Naturschauspiel war.
Knapp 8 Stunden waren unsere Bergsteiger unterwegs und kamen mit einem guten Appetit wieder ins Zirm, wo der Duft aus der K├╝che schon die Vorfreude auf das Abendessen steigerte.
Vorher noch etwas Entspannen in der Wellnessoase – “Es war ein gelungener Tag!” freut sich die Zirm-Wirtin Marianne Schraffl

Herz Jesu Feuer

16. Juni 2007 von Anni
Phlow-Autor Anni

Die Vorbereitungen f├╝r das morgige Herz Jesu Fest laufen bei den Einheimischen auf Hochtouren. Der alte Brauch kommt noch aus der zeit des Kieges als Napoleon Tirol bedroht hat und man das Land unter das Herz Jesu gestellt hat. Die Bergfeuer waren n├Ąmlich Zeichen f├╝r einen abgesporchen Kampfbeginn. Seitdem ist der zweite Sonntag im Juni ein Landesfeiertag.

Brennmaterial wird ein gro├čen Menge zusammengetragen und morgen in aller fr├╝h amit Traktor soweit wir m├Âglich und dann mit wahrer Manneskraft auf die Berge gebracht.

So ist dieses Fest Jahr f├╝r Jahr ein beliebtes Schauspiel f├╝r G├Ąste, sowie Einheimische.

Herz Jesu Feuer

Phlow-Autor Anni

Das Wetter konnte sich heute morgen nicht so recht entscheiden, ob Sonnenschein oder doch lieber bew├Âlkt. Die Dolomitenrundfahrt kam da heute gerade recht, an der Zirm-G├Ąste kostenlos teilnehmen k├Ânnen. Immer wieder beeindruckt dieser Ausflug mit Reiseleitung die G├Ąste, die einen umfassenden┬á├ťberblick der weltweit ber├╝hmten Bergwelt mit nach┬á┬áHause nehmen.