Die magische Zahl vom vergangenen Wochenende heißt 361.781

26.11.2020 / von Anni

Ein spannendes Wochenende liegt hinter uns, wie berichtet hat Südtirol flächendeckend getestet. Die Hoffnung für eine rege Teilnahme
war gross das Ergebnis noch größer. Über 360.000 Bürger haben teilgenommen, deutlich mehr als erwartet, knapp 1% asymptomatisch
positiv getestete konnten aus dem Verkehr gezogen werden, deutlich weniger als erwartet. In Olang haben sich 2.037 Bürger testen lassen,
12 erhielten ein positives Ergebnis. Ich nenne es, kurz und bündig, einen „Südtirol-Solidaritaets-Kraftakt“, und was bedeutet dieser nun?
Die Einschränkungen in Südtirol werden mit kommender Woche gelockert, die Landesregierung hat beschlossen sich an die staatlichen
roten Zonen anzupassen, in Südtirol waren bis dato nämlich striktere Maßnahmen vorgesehen.

Ab 30.11.:

  • einige Handelstaetigkeiten wie Wanderhaendler, Sportartikel, Freizeitartikel, Spielwaren & Kinderbekleidung dürfen, zu den bereits
    geöffneten, aufsperren.
  • Friseursalons & Schönheitspflege darf wieder öffnen.
  • die Schüler der 1. Mittelschule dürfen wieder in den Praesenzunterricht, Kindergaerten & Grundschulen durften bereits am 24.11.
    beginnen.

Ab 04.12.:

  • für ganz Italien sollen die Regeln für die gelbe Zonen gelten.
  • Bars & Restaurants dürfen wieder öffnen, ob nur bis 18.00 Uhr, darüber wird noch verhandelt.
  • alle Handelstaetigkeiten dürfen wieder öffnen
  • die gesamte Mittelschule wechselt in den Praesenzunterricht
  • die Reisefreiheit zwischen den Regionen wird noch verhandelt

Soweit, sogut – nun habe ich aber noch eine gute und eine weniger gute Nachricht, welche zuerst? Manchmal kommen meine Kinder
nach Hause und sagen: „Mama, ich habe eine gute & eine nicht so gute Nachricht, welche zuerst?“ Ich entscheide mich immer zuerst für die Gute,
vielleicht ist die schlechte dann halb so schlimm ;-).

Also auch hier zuerst die Gute:
Am Dienstag gab es einen Artikel auf WELT.DE welche Skidestinationen in Zeiten wie diesen besonders zu empfehlen sind. Der Kronplatz
und unser kleines Dorf Geiselsberg zählt dazu und was uns besonders stolz macht ist, dass unser Berghotel Zirm als Übernachtungstipp
angegeben wurde :-).
Von Evelin erhält Ihr in den nächsten Tagen einen Zirm-Newsletter, dort findet Ihr den gesamten Bericht, viel Spass beim Nachlesen.

Und nun zur nicht so tollen Nachricht:
Nach wie vor gibt es keine Entscheidung wann die Wintersaison starten kann. Ministerpräsident Conte wehrt sich mit Händen und Füßen,
er spricht sich ganz klar gegen Weihnachtstourismus manchmal sogar gegen Skitourismus aus. Gesetzlich ist das Ganze aber nicht so einfach,
Liftanlagen gehören in Italien nämlich zu den öffentlichen Verkehrsmittel und eine Einstellung somit nicht so einfach. Bis kommendem Montag
muss nun die Entscheidung her, wann darf der Liftbetrieb starten und in Kombi wann dürfen die Hotelbetriebe öffnen?

Also, der nächste Stay-Connected Report wird spannend, eigentlich hoffe ich, dass für Euch alle meine Stay Connected Mails spannend sind
und gerne gelesen werden, aber der Kommende wohl ganz besonders.
Sollten die Entscheidungsdekrete kommende Woche bereits vor Mittwoch unterschrieben werden, melde ich mich nächste Woche nicht
erst am Donnerstag, damit Ihr immer UpToDate seit :-).

Während sich die Talabfahrt, welche am Berghotel Zirm vorbeiführt, in weiss einkleidet, bleibt Ihr bitte weiterhin gesund, bis bald!
Eure Stay-Connected Reporterin

6 thoughts on “Die magische Zahl vom vergangenen Wochenende heißt 361.781”

  1. Guten Abend zusammen, das ist ja wohl eine super Idee, die Neuigkeiten auf diese Art an den Mann und an die Frau zu bringen. Lieben Dank dafür!

    Ich schwitze und bibbere jeden Tag, ob wir nach Südtirol fahren können. Ich bin aber sehr guter Hoffnung und glaube fest daran, dass wir in die Berge fahren dürfen.

    Haltet uns weiterhin auf dem Laufenden, ihr macht das super!

    Vielen Dank und herzliche Grüße, Jasmine

  2. Haltet durch und bleibt gesund! Das Licht am Ende des Tunnels ist die bald beginnende Impfung. KOPF HOCH IHR SCHAFFT DAS! Liebe Gruesse aus Koblenz an alle Zirmer von Juergen Pflug

    1. Liebe Familie Pflug,
      wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest, bleibt auch Ihr gesund, das ist das Wichtigste.
      Liebe Grüße aus Südtirol sendet
      Familie Schraffl

Schreibe einen Kommentar zu stefan Dr. Müller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.